EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Großsegler: EAGLE, ex Horst Wessel
Schwesterschiff der 'GORCH FOCK'


Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Das Schiff USCGC Eagle ist eine Bark der United States Coast Guard. Es dient als Segelschulschiff für Offizieranwärter der US-amerikanischen Küstenwache. Bis 1945 wurde die Bark von der deutschen Kriegsmarine als Segelschulschiff eingesetzt. Ihr damaliger Name lautete Horst Wessel, benannt nach dem SA-Sturmführer Horst Wessel.

Nach dem Wiederaufbau der Reichsmarine Mitte der 1930er Jahre reichte die Gorch Fock (I) für die Ausbildung nicht mehr aus. Nach den gleichen Plänen, nur mit etwas längerem Rumpf entstand deshalb dieses zweite Segelschulschiff bei Blohm & Voss für die Inspektion des Bildungswesens. Es führte bis Kriegsbeginn mehrere Auslandsreisen durch (Las Palmas, Edinburgh), bis es nach stationärem Aufenthalt in Kiel der Marine-Hitler-Jugend in Stralsund zur Verfügung gestellt wurde. Im Dezember 1940 wurde es kurzfristig Hilfsstabsschiff für den 2. Admiral der Flotte, danach lag es wieder in Kiel. Der letzte Kommandant, Kapitänleutnant Schnibbe, blieb auch nach dem Kriegsende auf dem Schiff und überführte es 1946 als Reparationsleistung in die Vereinigten Staaten.

Seither fährt die Horst Wessel unter dem Namen Eagle (Adler) etwa drei Monate im Jahr unter der Regie der United States Coast Guard und liegt sonst meist im neuen Heimathafen New London (Connecticut).
Stapellauf am 13.6.1936

Abmessungen: LÜA 89,6 m
Breite 12 m
Tiefgang 5,20 m
Verdrängung 1755 t
Größte Masthöhe 45,50 m
Größte Rahlänge 24 m
Segelfläche 1974 qm




Horst Wessel war der Sohn des evangelischen Geistlichen Dr. Wilhelm Ludwig Georg Wessel (1879–1922), der von 1906 bis 1908 in der Bielefelder Pauluskirche und ab 1913 an der Berliner Nikolaikirche wirkte. Seine Eltern blieben auch nach der Novemberrevolution 1918 immer kaiserlich gesinnt. Nach Schulende studierte er erst vier Semester Jura und war Mitglied in diversen Studentencorps, gab das Studium dann jedoch auf und war nach 1928 Hilfsarbeiter. Er arbeitete unter anderem als Taxifahrer und als Schipper beim U-Bahnbau.

1926 trat Wessel in die NSDAP und die SA ein, ab 1929 war er außerdem SA-Sturmführer des SA-Sturms 5 in Berlin. Im selben Jahr hatte er in der nationalsozialistischen Zeitschrift "Der Angriff" erstmals sein Gedicht „Die Fahne hoch, die Reihen dicht!“ (später geändert in: fest geschlossen) veröffentlicht, das später mit der Melodie eines Seefahrerliedes unterlegt zum Horst-Wessel-Lied wurde.

Horst Wessel wurde am 14. Januar 1930 von Albrecht Höhler, einem aktiven Mitglied der KPD, und weiteren Mitgliedern einer Ersatzorganisation des damals verbotenen Roten Frontkämpferbunds in seiner Wohnung aufgesucht, wobei Albrecht Höhler Horst Wessel beim Öffnen der Tür in den Kopf schoss. Nachdem Wessels Kameraden die Erstversorgung durch einen jüdischen Arzt ablehnten wurde er sofort in das Städtische Krankenhaus im Friedrichshain eingeliefert, verstarb aber dort am 23. Februar an einer Blutvergiftung.

Die NSDAP - damals noch nicht an der Macht - nutzte Wessels Tod propagandistisch: er wurde zum „Märtyrer der Bewegung“ verklärt.



Weblinks:
Die Eagle in Wikipedia
US-Homepage der EAGLE
Eagle Wikipwdia (engl.)
Bilderseite Eagle


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: EAGLE, USCGC Eagle, Tall Ship Eagle, US-Coastguard, Segelschulschiff, ex Horst Wessel, Schwesterschiff Gorch Fock, Großsegler, Segelschiff, United States Coast Guard, New London, Connecticut, Film
Eagle unter Vollzeug  
(Bild: United States Coast Guard) Großbild klick!












Rigg der Eagle (Bild: Loicwood)  Großbild klick!























Galionsfigur der Eagle (Bild: Loicwood)  Großbild klick!










(Bild: © BrokenSphere / Wikimedia Commons)   Großbild klick!
















Steuerstand der Eagle (Bild: Autopilot)   Großbild klick!












Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt