Logo EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Die Marine-Story des Monats

Garantiert kein Seemannsgarn ;-))






Pardon, mon Admiral
Auf dem Geschwaderführerboot eines französischen M-Bootgeschwaders sind hohe Herren zu einem monströsen Abendessen geladen: französische Admirale, Präfekte, Bürgermeister, Attachés und auch ein deutscher Admiral, der, wenn auch a. D., wegen seiner vorzüglichen Sprachkenntnisse und auch sonst willkommen ist. Zwei Matrosen, beim Geschwader mit viel Sorgfalt und noch mehr Bedacht ausgewählt, spielen die Bedienung. Sie finden sich in den ihnen berufsfremden Job mit Geschick hinein. Schienen sie zu Anfang noch ein wenig unsicher (“gehemmt” in der Terminologie der Psychologen unserer Zeit), so entspannt sich ihr Auftreten von Gang zu Gang bis zu einer fast spielerischen Eleganz. Der Gastgeber glaubt den Grund zu kennen und er sorgt sich dann auch in die richtige Richtung, denn in der Tat vollziehen die beiden Seelords zwischen den Gängen gezielte Lockerungsübungen, die sie in Form von doppelstöckigem französischem Cognac zu sich nehmen. Beim Braten passiert es, daß der silberne Servierteller mit dem Braten darauf dem einen der beiden Hilfsstewards aus der Waagerechten gerät, Sauce überschwappt und den schönen hellen Anzug des deutschen Admirals verunziert. Der Matrose nimmt das jedoch ohne Erschrecken zur Kenntnis, er wischt die Saucentupfer auf des Admirals Schulter einfach und ohne Umstände mit der Serviette ab, deutet gekonnt eine Grand-Hotel-Verbeugung an und sagt mit viel Freundlichkeit in der Stimme: "Pardon, mon Admiral, nicht tragisch nehmen. Geben Sie die Jacke in die Reinigung und schicken Sie mir die Rechnung."



Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]
Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt   AGBs  Bilder in ESYS   Copyright Bilder