EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Kühlungsborn / Mecklenburger Bucht

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Kühlungsborn / Mecklenburger Bucht: Küstenpanorama vom Leuchtturm Bastorf (Bild: Dieter Möller)  Großbild klick!


Das Ostseebad Kühlungsborn (7824 Einwohner,) liegt in der Mecklenburger Bucht, etwa 25 Kilometer von Rostock 2016 entfernt. Unmittelbar südlich der Stadt erhebt sich der Höhenzug der Kühlung mit dem weithin sichtbaren Leuchtturm Bastorf. Kühlungsborn ist der größte Bade- und Erholungsort Mecklenburgs und liegt direkt an der Mecklenburger Bucht. Der Titel „Seebad“ wurde der Stadt am 15. Februar 1996 verliehen. Mit 3150 Metern Länge verfügt Kühlungsborn über die längste Strandpromenade Deutschlands. Am westlichen Ende mündet die Promenade in den Baltic-Platz. Der breite Sandstrand zieht sich über etwa sechs Kilometer hin.

Die Stadt entstand 1938 durch Zusammenschluss der Gemeinden Brunshaupten, Arendsee und Fulgen. Laut Gründungsurkunde ist „Ostseebad“ fester Namensbestandteil. Somit hieße es „Seebad Ostseebad Kühlungsborn“. Zur Vereinfachung einigten sich die Stadtvertreter, den Seebad-Titel nicht anzuführen.



Hafen Kühlungsborn
54° 09,21' N 011° 46,377' E
An der Ostseite des Ortes Kühlungsborn wurde im Mai 2003 ein komplett neuer Bootshafen in Betrieb genommen, der einen umfassenden Service für Segler bietet.

Der Hafen bietet Liegeplätze für ca 400 Schiffe bis zu 19 Meter LÜA auf 3 bis 3,50 Meter Wassertiefe. Nahezu alle Liegeplätze sind an Fingerstegen. Freie Liegeplätze sind, wie in den meisten Häfen an der Ostsee, mit einem grünen Schild an der Stirnseite der Stege markiert. Kühlungsborn wird auch bei "landgebundenen" Touristen immer beliebter. Das führt bei dem netten Ambiente auf der Hafenpromenade zu bisweilen lautstarken und ausgiebigen Feiern.

Service / Sonstiges: Alle Liegeplätze verfügen über Strom und Wasser. Die Sanitäranlagen bei Hafenmeister sind groß bemessen, dennoch können sich in den Stoßzeiten Schlangen bilden. Zum Betreten der gepflegten Anlage benötigt man eine Chip-Karte, die beim Hafenmeister gegen Hinterlegung eines Pfandes erhältlich ist. Diese Karte kann auch mit einem Guthaben versehen werden, welches für das Duschen benötigt wird. Des weiteren gibt es Waschmaschinen und Wäschetrockner. An der Service-Platform im Osten des Hafenbeckens stehen die Tankstelle, die Fäkalienabsauganlage, ein Mastkran, ein Kran für Schiffe bis 25t, eine Slipanlage und eine Bootswaschanlage zur Verfügung. Beim Hafenmeister stehen weiter Service-Angebote zur Verfügung, wie Brötchenservice oder ein tägliches Wettermeeting. Entlang der Südseite des Hafens gibt es zahlreiche Gastronomien und Läden in denen man den täglichen Bedarf decken kann, ein Yachtservice steht auf zur Verfügung. Das Ortsinnere von Kühlungsborn ist durch einen kurzen Spaziergang zu erreichen.

Navigation: Die Ansteuerung des Hafens ist zu jeder Tageszeit ohne weitere Komplikationen möglich. Die Einfahrt befindet sich im Nordosten des Hafens. Bei Nacht helfen zwei Feuer die Einfahrt zu finden. Innerhalb des Hafens ist es sehr geräumig. Es steht viel Platz zum Manövrieren zur Verfügung. Nachmittags und Abends kann es jedoch eng werden, wenn viele Schiffe gleichzeitig den Hafen anlaufen.
Vor der Hafeneinfahrt befindet sich in Verlängerung der Nordmole eine Sandbank mit einer Wassertiefe von ca. 3 m. Bei nordöstlichen bis östlichen Winden ab Windstärke 5-6 können sich hier im Bereich der Hafeneinfahrt gefährliche Grundseen bilden.

in Kühlungsborn ist das Seenotrettungsboot (SRB) "Konrad-Otto" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) stationiert.

Kontakt:
Fulgen 5, 18225 Kühlungsborn
Tel: +49-38293-41055
Fax: +49-38293-41057
Mobil +49-151-12110565
bootshafen (at)kuehlungsborn.de
http://www.bootshafen-kuehlungsborn.de
Hafenmeister Herr Prüter

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack
Die Ostsee zählt auf Grund der guten Windverhältnisse zu den besten Segelrevieren der Welt. Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Stabile Hochdrucklagen bringen mäßige bis starke Ostwinde. Das ist nicht typisch, kommt aber vor. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht.
Besonders durchziehende Tiefdruckgebiete sorgen immer wieder für beste Winde aus westlichen Richtungen. Im Sommer wechseln diese aber auch oft mit ausgiebigen Ostwindperioden, wenn sich Hochdruckgebiete über Osteuropa festsetzen.


Weblinks:
Kühlungsborn in Wikipedia
Webcams Kühlungsborn
Aktueller Wind in Kühlungsborn

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Kühlungsborn, Mecklenburger Bucht, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Luftbild Kühlungsborn, Webcams, Panoramafoto, Film, Wetter Kühlungsborn



Lage Kühlungsborn
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!








Strandpromenade Kühlungsborn
(Bild: Havelbaude)  Großbild klick!













Luftbild Seebrücke Kühlungsborn
(Bild: CT-Flieger)  Großbild klick!










Schmalspureisenbahn mit Lok 'Molly'
(Bild: Ra Boe)  Großbild klick!











Yachthafen Kühlungsborn Übersicht
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Yachthafen Kühlungsborn (Bild: schmidt-tabe)  Großbild klick!












Seenotrettungsboot Konrad-Otto der DGzRS
(Bild: Magnus Manske)  Großbild klick!











Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]