EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die ostfriesischen Inseln

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Ostfriesische Inseln:  Baltrum  Borkum  Juist  Langeoog  Norderney  Spiekeroog  Wangerooge 


Die ostfriesischen Inseln
Die ostfriesischen Inseln
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Die Ostfriesischen Inseln liegen aufgereiht vor der niedersächsischen Küste, genauer vor der Ostfriesischen Halbinsel. Die Inselgruppe erstreckt sich über rund 90 Kilometer Länge von West nach Ost zwischen den Mündungen von Ems und Jade beziehungsweise der Weser und zwischen 3,5 und 10 Kilometer dem Festland vorgelagert. Zwischen den Inseln und dem Festland befinden sich ausgedehnte Wattbereiche, den Inseln vorgelagert liegt das Küstenmeer. Sie nehmen eine viel größere Fläche ein als die Inseln selbst. Die Inseln, das umgebende Watt sowie das Küstenmeer (Naturschutzgebiet "Küstenmeer vor den ostfriesischen Inseln") stehen in einer engen ökologischen Beziehung. Die Inselgruppe ist Teil des größten und global bedeutsamen Nordsee-Wattenmeeres innerhalb dessen sie mit etwa 5 Prozent Teil des Nationalparkes Niedersächsisches Wattenmeer ist.

Die flächenmäßig größte ist die am westlichen Rand gelegene Insel Borkum, die weiteren bewohnten Inseln sind von West nach Ost: Juist, Norderney mit der größten Stadt auf den Inseln, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Ferner gibt es noch vier weitere, kleine, unbewohnte Inseln: Lütje Hörn östlich von Borkum, Memmert und die Kachelotplate südwestlich von Juist, Minsener Oog als aufgespülte Insel südöstlich von Wangerooge sowie Mellum am östlichen Rand der Inselkette.

Eine Eselsbrücke hilft dabei, sich die Reihenfolge der bewohnten ostfriesischen Inseln von Ost nach West (Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist, Borkum) zu merken (dabei wird das J von Juist zu Vereinfachung durch ein I ersetzt):
Was Sucht Lars Bei Nanni Im Bett?



windsack
Allen ist vom Seglerischen eines gemeinsam: Alle liegen in der Westwindzone. Das prägende Element ist der Wind, der fast immer aus westlicher Richtung weht und daher mit Salz und Feuchtigkeit angereichert wird. Es existiert eine Stömung, die an der Nordseeküste je nach Tide nach ost-oder westwärts setzt. Auf der Südseite gibt es keine Strömung, hier liegt das Watt, das relativ seicht ist oder trocken liegt.



Weblinks:
Die ostfriesischen Inseln in Wikipedia
Westfriesische Inseln
Nordfriesische Inseln
Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Ostfriesische Inseln, Nordsee, Deutschland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Bilder, Wetter

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]