EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Frankreich:
Der Solent

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Der Solent ist eine Meerenge und ein Seitenarm des Ärmelkanals zwischen der Südküste Englands vor Southampton und der Isle of Wight.
Er ist das Revier zwischen der Südküste Englands und der Isle of Wight, einem der Haupturlaubsziele der Engländer. Der Solent ist eines der besten Segelreviere Englands und hat mit Cowes die Segelhauptstadt der Insel zu bieten. Das Revier ist bequem von der kontinentalen Kanalseite aus zu erreichen und befindet sich in einer geschützten Lage, was bei weitem nicht heißt, dass das Revier anspruchslos ist.

Im Gegenteil: Das Revier besitzt jede Menge natürliche Hindernisse und ist dadurch nicht umsonst Schauplatz einer der berühmtesten und traditionsreichsten Segelregatten Englands, der Cowes Week. Bis 1999 fand im Solent außerdem der Admiral’s Cup statt. Die Strömungsverhältnisse sind extrem, was das Segeln zusätzlich erschwert. Man erreicht den Solent durch die Zuflüsse Medina und das Southampton Water.

Wer das Revier ob der etwas schwierigen Umstände nicht scheut, wird mit wunderschönen Küstenpanoramen sowie abwechslungsreichen Törns belohnt. Im Solent findet man sowohl unberührte Buchten wie beispielsweise Newton Creek aber auch urbane Zentren wie Southampton.

Die Isle of Wight und die südenglische Küste bieten grüne Hügellandschaften durchsetzt mit Sandsteinfelsen. Nicht umsonst zieht die Gegend seit Jahrhunderten viele Touristen an: Nirgendwo ist es in England wärmer als hier. Von März bis November liegen die Tageshöchstwerte im zweistelligen Bereich. Sicher: Mit dem Mittelmeer kann sich Südengland, was die Temperaturen angeht, nicht messen. Doch den typisch englischen Dauerregen gibt es auch nicht.

Der größte Hafen ist Portsmouth an der östlichen Zufahrt zum Solent. Von weitem schon ist der 170 Meter hohe Spinnaker Tower zu sehen. Neben Privat- und Charter-Yachten liegen in Portsmouth größere Schiffe, Fähren und Militärschiffe vor Anker. In Portsmouth vor Anker zu gehen, kommt immer auch einer Geschichtsstunde gleich. Die ruhmreiche Vergangenheit der Royal Navy ist hier omnipräsent, am Historic Dockyard können legendäre Schiffe wie die HMS Victory bestaunt werden. An den Gunwharf Quays anzulegen empfiehlt sich. Sie liegen direkt neben Dutzenden Läden, Restaurants und Bars.

An der nördlichen Spitze der Isle of Wight liegt das Seglerparadies Cowes. Die Royal Yacht Squadron gehört zu den berühmtesten und elitärsten Yachtclubs der Welt. Die älteste Regatta der Welt, die Cowes Week, findet hier alljährlich in der ersten Augustwoche statt. Der Admiral’s Cup wurde bis 1999 hier ausgetragen.

Von Cowes sind es nur einige Seemeilen nach Norden bis Southampton. Der Weg führt durch das Southampton Water, eine Meerenge, in die bei Southampton die Flüsse Test, Itchen und Hamble münden. Hythe im Osten des New Forest liegt auf dem Weg und ist ob seiner schönen Architektur und gut ausgestatteten Marina ein beliebter Ankerplatz.

Im ganzen Solent liegen traditionsreiche Hafenstädte und Anlegeplätze wie Port Solent, Lymington, Christchurch oder Yarmouth. Segeln in einem historischen Revier also, das für die Lage ein sehr mildes Klima, beeindruckende Landschaften und viele interessante Landgänge zu bieten hat. Lediglich die Strömungsverhältnisse sind schwierig – aber wer hat nicht gerne ein wenig Herausforderung?

Die Gewässer des Solent weisen als Tidengewässer extreme Strömungsverhältnisse auf: Ein Tidenhub von bis zu 5 Metern und Tidenströme bis zu 5 Knoten machen den Solent zu einem interessanten Revier. Zuflüsse des Solent sind der Medina, der von der Insel Wight im Hafen von Cowes in den Solent mündet, und der Southampton Water.

Tourismus und Unterkünfte: Der Solent profitiert durch seine Lage im klimatisch begünstigten Süden Englands vom Tourismus. Es gibt gut ausgebaute Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich. 



windsack
Westliche, mäßige bis steife Winde sind die Regel, Flauten sind selten. Trotz des milden Klimas, das durch den Golfstrom verursacht wird, gibt es auch im Sommer länger anhaltende Regenperioden.




Weblinks:
Der Solent in Wikipedia
Cowes Week in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Solent, Admiral’s Cup, Cowes, Cowes Week, England, Isle of Wight, Meerenge, Portsmouth, Southampton, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Seekarte, Bilder, Film, Wetter Solent

Lage Solent
Lage Solent
(Bild: Eric Gaba / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Karte Solent
Karte Solent (Bild nn) Großbild klick!











Einfahrt Hafen Cowes
Einfahrt Hafen Cowes
(Bild: Ronald Saunders) Großbild klick!











Startschuss zu einer Regatta
Startschuss zu einer Regatta (Bild nn) Großbild klick!











Cowes Week
Cowes Week (Bild nn) Großbild klick!









Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]