EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Katakolon / Peloponnes

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Katakolon, Ionisches Meer, Westküste Peloponnes, Hafenpanorama (Bild: patano)  Großbild klick!


Katakolo ist ein Dorf an der Westküste der Peloponnes am Ionischen Meer. Das Dorf hat 513 Einwohner (2011). Der Ort liegt auf einer Landzunge, die in der Antike den Namen Ichthys trug.



Hafen Katakolon
37° 38,922' N 021° 19,442' E
Katakolon verfügt über einen kleinen Hafen, der häufig von Kreuzfahrtschiffen angelaufen wird, um den Passagieren einen Besuch der historischen Stätten in Olympia zu ermöglichen. Dazu kommt ein Anlegekai für Segelyachten.
Im Hafen sind Schwimmanlagen abgebaut, nicht jedoch die dazugehörigen Mooringketten, was den Grund unrein macht. Zur antiken Stätte Olympia führt nun eine S-Bahn.

Der lange Wellenbrecher mit dem Kai, an dem oft Kreuzfahrtschiffe liegen, sollte den Hafen vor Wind und Schwell aus Süd schützen. Bei Sturm aus Süd (Schirokko) gibt es trotzdem erheblichen Schwell im Hafen, der das Liegen sehr unsicher machen kann.
Hinweis: Besonders im Winter ist der Hafen unsicher. Im Jahr 2005 wurden in einem Wintersturm etwa 30 Schiffe im Wasser zerstört.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Von Süden kommend fällt sofort der Leuchtturm (Fl.4s) am Ak. Katákolo (N3998) auf, erliegt etwa 1.400 Meter südlich der Hafeneinfahrt. Nachts ist die Hafeneinfahrt backbords rot (Fl.R.5s) befeuert.

Die Küste im Süden von Katakolo besteht aus Felsen. Das Land dahinter ist flach bis leicht hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt (Oliven). Im Norden liegt ein langer Sandstrand. Das Land dahinter ist in Küstennähe oft bewaldet.

Service / Sonstiges: Alle Behörden (Port of Entry) Duschen/WC, Diesel per LKW, viele Restaurants an der Hafenpromenade, Werkstatt (Ionian Yachtcharter, Tel 0069/44428526), Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Mobilkranran, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
keine Informationen

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack
Das Ionische Meer ist bei Seglern bekannt für seine ruhigen Winde. Allgemein kann man sagen, dass das Ionische Meer vor Pylos einen recht zuverlässigen Nordwind bietet, der allerdings frühestens mittags einsetzt. Normalerweise hat er dann zwischen drei und fünf Beaufort. Im Sommer sind Gewitter und Platzregen mit stark eingeschränkter Sicht möglich.



Weblinks:
Katakolon in Wikipedia
Bilderseite Katakolon
Taxifahren in Griechenland
Aktueller Wind in Katakolon

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Katakolon, Peloponnes, Griechenland, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Wetter Katakolon



Häfen und Marinas (Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!









Übersicht Katakolon (Bild: Google Earth)  Großbild klick!










Kreuzfahrtschiff im Hafen Katakolon
(Bild: Mauro Mazzio)  Großbild klick!










Katakolon Marina (Bild: bionik)  Großbild klick!










Yachtkai Katakolon (Bild: Kostas Xenos)  Großbild klick!











Küste südlich von Katakolo
(Bild: Ligths)  Großbild klick!









Sandstrand nördlich des Hafens
(Bild: Nikos Alexandropoulo…)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]