EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Der Kanal von Korinth

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Kanal von Korinth
Östlicher Eingang: 37° 54,92'N 023° 00,61' E
Westlicher Eingang: 37° 57,18' N 022° 57,5' E
Der Kanal von Korinth verbindet den Saronischen Golf mit dem Golf von Korinth.

Der Isthmus von Korinth wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert verbindet der Kanal von Korinth den Korinthischen Golf mit dem Saronischen Golf, gleichzeitig zwingt er den Peloponnes dazu, eine Insel zu sein. Der Kanal wurde im Oktober 1893 eröffnet und erspart der Schiffahrt einen Umweg von 325 Kilometern um den Peloponnes. Er wird jährlich von etwa 12.000 Schiffen durchfahren. Die Höhe der Seitenwände erreicht bis zu 80 Metern, mit einer Breite von nur 25 Metern und einer Tiefe von nur 8 Metern ist er jedoch für die moderne Hochseeschiffahrt mit über 10.000 Bruttoregistertonnen uninteressant geworden.

Am Kanal von Korinth verläuft eine der sensiblen tektonischen Bruchzonen, welche die Ursache für die häufigen Erdbeben, die Korinth heimsuchen, sind. Von der Straßenbrücke aus ist das sehr gut zu sehen: Hier stoßen die zwei Platten aneinender, die für die Erdbeben verantwortlich sind (Bild).

Der Kanal von Korinth ist 6,3 km lang. An der Wasseroberfläche ist der Kanal 24,6 Meter breit, am Grund des Kanals nur noch 21 Meter. Die Wassertiefe beträgt acht Meter. Die Felswände links und rechts ragen bis über achzig Meter senkrecht nach oben. Der maximale Tiefgang eines Schiffes darf laut Vorschrift nur sieben Meter sein. Je nach Windrichtung kann ein Strom von ein bis drei Knoten im Kanal und am Anleger an der Ost-Einfahrt stehen. Immer gegen die Strömung anlegen. An beiden Enden befinden sich hydraulische Straßenbrücken, die sich für Yachten oder Schiffe öffnen.

Brachte der Kanal zur Zeit seiner Erbauung eine enorme Erleichterung für die Seefahrt mit sich, weil durch ihn die gefährliche Umfahrt der Peloponnes um Kap Malea gespart wurde, so hat er heute an Bedeutung verloren. Gründe dafür sind:

    - Die Dimensionen des Kanals erlauben nur die Passage kleinerer Schiffe.
    - Die Umfahrt der Peloponnes erfolgt jetzt auf Kursen, die weiter vor der Küste verlaufen; daher ist sie längst nicht mehr so gefahrvoll, und die Motorisierung der Schiffe minimiert den Zeitgewinn.
    - Das weiche Gestein der Kanalwände bedarf einer Stabilisierung, und die östliche Einfahrt (am Saronischen Golf) muss dringend ausgebessert werden.
Dennoch ist das Verkehrsaufkommen im Kanal beachtlich. Trotz der relativ hohen Durchfahrtsgebühren wird diese schnurgerade Wasserstraße noch heute von ca. 30 Schiffen täglich, also rund 11.000 Schiffen im Jahr, passiert. Ein Großteil davon sind Fähren und Touristenschiffe.

Die Senkbrücke am östlichen Ausgang: Auf den ersten Blick kann man bis auf die schwarz-gelbe Bemalung nicht Auffälliges erkennen, aber wenn die Durchfahrt freiggeben wird, schalten die Ampeln auf Rot und die beidseitigen Schranken schließen sich. Die Brücke hebt sich kurz, wird entriegelt und senkt sich dann bis auf eine Tiefe von acht Metern.
Sogar Fische fangen kann man mit dieser Brücke: Der Brückenwärter rückt mit einem Kescher aus, bevor er die Brücke freigibt. Das Fischrestaurant ist gleich nebenan ...



Navigation und Formalitäten:
 Folgende Signale werden gezeigt:
Tagsignal Nachtsignal Bedeutung Blaue Flagge 1 weißes Feuer Einfahrt frei Rote Flagge 2 weiße Feuer Einfahrt gesperrt
Der Korinthkanal ist, auf die Länge der Seemeilen berechnet, der teuerste Kanal der Welt. Die Durchfahrtsgebühr in einer Richtung für Sportboote richtet sich ausschließlich nach der LÜA und ermittelt sich wie folgt:



Boote 6 - 9m 60 EUR
Boote 9 - 15m 60 EUR (+ LüA minus 9 - mal 18.- EUR)
Boote 15 -25m 60 EUR (+ LüA minus 9 - mal 19.- EUR)


Beispiel Boot 12m LÜA: LüA minus 9 = 3
 3 x 18 EUR = 54 EUR
 plus 60 EUR
 =============
 114 EUR

Es empfiehlt sich ein möglichst amtliches Dokument vorlegen zu können, aus dem die LÜA zweifelsfrei hervorgeht. Im Falle von nichtamtlichen Dokumenten können die Angaben von der Kanalbehörde geschätzt werden. Ob dies für den Eigner günstig ist, wagt man zu bezweifeln.
Bezahlt wird auf der Ostseite des Kanals. Man legt an der dortigen Betonpier an und geht zum Büro der Kanalbehörde. Entgegen den Ausführungen in vielen Hafenhandbüchern wird kein Zuschlag für Sonn- und Feiertage erhoben.
Der Kanal ist jeden Dienstag wegen Wartungs- und Reparaturarbeiten gesperrt (Bild). Allerdings dauern die nicht immer den ganzen Tag. Manchmal wird der Kanal schon ab 13.00 Uhr freigegeben.
Die Kanalbehörde kann auf UKW auf Kanal 11 "Canal Authority" gerufen werden.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden Schiffe und Yachten aufgefordert, die voraussichtliche Ankunftszeit anzukündigen zusammen mit der Angabe folgender Informationen:
Schiffsname - Flagge - Netto-Tonnage - Breite - Tiefgang - Zahlweise.
Es empfiehlt sich grundsätzlich, anzugeben, in welche Richtung man passieren möchte, um sich unnötige Wartezeiten zu ersparen.
Ausfahrt Ost: Achtung Schwell beim Passieren großer Schiffe(!!)

Michael Urlaub schreibt: "auch wenn es manchmal keinen Sinn macht, die Handelsschifffahrt geht vor. Wenn man morgens durch möchte, frühzeitig sich über VHF Kanal 11 über den anstehenden Verkehr informieren. Kommt ein Schiff vom Osten, kann man bequem noch 1,5 Std warten. Bei Schifffahrt aus dem Westen, sich rechtzeitig gleich hinter dem Einkommer setzen, sonst gibt es Mecker von der Authority, weil die abgesenkte Brücke, gleich wieder für den Autoverkehr freigegeben werden soll. Für unser 37' Boot haben wir 130 € bezahlt."



windsack
Im Kanal weht der Wind meist von West nach Ost und kann (Düsenwirkung) auch mal heftig werden.



Weblinks:
Der Kanal von Korinth in Wikipedia
Homepage Korinthkanal
Historische Seite
Bilderseite Kanal von Korinth

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: kanal von korinth, korinthkanal, korinth, Isthmus von Korinth, Korinthischer Golf, Saronischer Golf, Öffnungszeiten, Gebühren, Kosten, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Seekarte, Luftbilder, Film, Wetter Korinth





Lage Kanal von Korinth
(Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Lage Golf von Korinth
(Bild: Pitichinaccio / Bearbeitung Walter) Großbild klick!





















Übersicht Kanal von Korinth
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Eingang Ost (Bild: PhotoPhotis)  Großbild klick!








Brücke wird abgesenkt (Bild: Spilla)  Großbild klick!










Im westlichen Teil sind die Böschungen noch vergleichsweise niedrig. (Bild: nikos.pantazis)  Großbild klick!







Eingang Ost (Bild: Kostas Rossidis)  Großbild klick!










Brückenwärter mit gefangenen Fischen (Bild: )  Großbild klick!





Wenig Abstand bleibt für Schiffe mittlerer Größe
(Bild: Rob Moreels)  Großbild klick!














Yachten im Konvoi (Bild: NIKONMAN)  Großbild klick!










Auf einer der Brücken wird Bungie-Jumping ange1wboten
(Bild: Spiros.Ev.Tapas)  Großbild klick!











Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]