EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Palmarola / Pontinische Inseln

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Die Insel Palmarola (it. Isola di Palmarola) liegt im Tyrrhenischen Meer und gehört zum Archipels der Pontinischen Inseln.

Palmarola befindet sich etwa 10 km westlich der Hauptinsel Ponza und gehört zur Gemeinde Ponza. Sie besitzt eine Fläche von 136 Hektar. Die Maximalhöhe liegt auf dem Monte Guarniere, welcher sich 249 Meter über den Meeresspiegel erhebt. Auf der Insel gibt es Obsidian.

Die Insel stellt ein Naturschutzgebiet dar und ist nur während der Sommermonate bewohnt. Dann wird die Insel von vielen Touristen besucht, welche Palmarola mit Leihbooten erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt die Grotte Grotta di Mezzogirono. Das ganze Jahr über finden Tauchgänge statt, da das Meer in der Region sehr klar und so für Tauchschulen sehr attraktiv ist. Das Tauchgebiet nahe der Grotta di Mezzogirono besitzt eine Tiefe von 20 Metern.

Palmalora hat keinen Hafen, aber einige Ankerbuchten, von denen Cala del Porto die sicherste sein dürfte.


windsack
Die vorherrschende Windrichtung ist Nord bis Nordwest: Die Tramontana kommt im Tyrrhenischen Meer aus nördlichen Richtungen vom italienischen Festland. Vor allem im Winter kann er in der Nähe von Talmündungen auffrischen mit daraus folgenden, schnellen Temperaturstürzen.
Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. Vielfach wird die allgemeine Windrichtung im Sommer in Landnähe von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert. Das typische Mittelmeerklima mit geringen Temperaturschwankungen in der Mitte des Jahres sorgt für ideales Segelwetter von März bis November. Der tagsüber in Landnähe wehende thermische Seewind ist im Norden tendenziell etwas stärker als im Süden.
In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren, wie auf dem Satbild zu erkennen ist.




Weblinks:
Palmarola in Wikipedia


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Palmarola, Isola di Palmarola, Pontinische Inslen, Tyrrhenisches Meer, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Filme, Wetter Palmarola



Übersicht Pontinische Inseln (Bild: NormanEinstein)  Großbild klick!











Die "Kathedrale" (Bild: Federicodi84)  Großbild klick!










Übersicht Palmarola (Bild: Google Earth)  Großbild klick!










Cala del Porto (Bild: BrunoNun)  Großbild klick!









Palmarola von Süden
(Bild: Federicodi84)  Großbild klick!










Grotta de Mezzogiorno (Bild: Maruzza)   Großbild klick!










Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]