EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Revierinformation für Segler:
Die Alandinseln

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Panora Mariehamn
Zum Großbild anklicken!

Wetter Mariehamn
© meteo24.de
Åland (auch Landskapet Åland; finnisch Ahvenanmaa) ist eine mit weitgehender Autonomie ausgestattete Provinz Finnlands. Sie besteht aus der gleichnamigen Inselgruppe in der nördlichen Ostsee am Eingang des Bottnischen Meerbusens zwischen Schweden und dem finnischen Festland.
Die Inselgruppe besteht aus über 6.500 Inseln und Schären und bildet ein Archipel am südlichen Eingang des Bottnischen Meerbusens in der nördlichen Ostsee. Åland ist ca. 40 km von der schwedischen Küste und 15 km von der finnischen Küste entfernt. Die Hauptinsel Fasta Åland mit etwa 90 % der Einwohner liegt im Westen, 40 km von der schwedischen und 100 km von der finnischen Küste entfernt.

Die Inseln haben eine Landfläche von insgesamt 1.554 km². Unter Einrechnung der Wasserflächen der Ostsee erreicht die Provinz eine Größe von 13.324 km². Die Gesamtzahl der Inseln beträgt 6757, wenn man als Mindestgröße einer Insel 0,25 ha ansetzt. Die auf etwa 60 Inseln verteilte Gesamteinwohnerzahl von 26.530 Menschen ergibt eine Bevölkerungsdichte von 17,1 Einwohner pro Quadratkilometer.

Åland ist eine relativ flache Inselgruppe. Der höchste Berg ist der Orrdalsklint im Norden von Fasta Åland mit 129 m Höhe.
Die sechs größten Inseln sind durch befestigte Straßen und Brücken miteinander verbunden, zwischen den anderen Inseln verkehren Fähren. Der südliche Teil Ålands ist grün und fruchtbar, der nördliche dagegen karg und felsenreich.
Mariehamn (11.000 E.), die "Stadt der Linden", ist die einzige Stadt Ålands und wurde 1861 von Zar Alexander gegründet, ihr Bild ist vom regen Fährverkehr geprägt. Jährlich kommen 1,2 Mio. Besucher, 80 % davon aus Schweden. Hinzu kommen 15.000 Schiffstouristen.



windsack
Die Inseln sind begüstigt vom milden Meeresklima und haben mit 300 Stunden im Juli mehr Sonnenschein als das Festland. Die Segelsaison dauert bis in den August, auch wenn es zu dieser Zeit schon kühle Tage und böigen Wind gibt.Entscheidend ist, ob sich das Skandinavienhoch festsetzt.
Das Klima auf Åland ist aufgrund der Insellage in der Ostsee im Vergleich zum schwedischen und finnischen Festland gemäßigt. Die Ostsee erwärmt im Winter die kalten Nordostwinde und kühlt im Sommer die heißen Südostwinde. Der jährliche Niederschlag liegt bei durchschnittlich 551 mm pro Jahr und ist damit geringer als auf dem schwedischen und dem finnischen Festland.



Zum Großbild anklicken!
Die Åland-Inseln (Bild: Mysid)   Großbild klick!











Zum Großbild anklicken!
Zwischen den Åland-Inseln (Bild: Jürgen Howaldt)
Großbild klick!







Zum Großbild anklicken!
Segelschiff Pommern in Mariehamn, heute Museumsschiff
(Bild: Mark A. Wilson)   Großbild klick!
Weblinks:
Die Ålandinseln in Wikipedia
Webcam Mariehamn
Alandinseln.Info


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Alandinseln, Landskapet Åland, Ahvenanmaa, Finnland, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler,Seglerinfo, Panoramafoto, Wetter Alandinseln, Panoramafoto, Bilder

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt