Logo EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Alles über Segel:
Der Reacher




Der Reacher (Bild: Raudaschl)  Keine höhere Auflösung!
Der Reacher ist ein spezielles Vorsegel für ein Segelboot. Es wird nur auf raumen bis Halbwind-Kursen verwendet.

Der Name leitet sich von dem englischen Wort reaching ab, was die englische Bezeichnung für den Kursbereich halber Wind (der Wind am Boot kommt genau von der Seite) bis raumer Wind (der Wind am Boot kommt von schräg hinten) ist.

Er wird wie der Blister und der Gennaker fliegend gefahren, das heißt das Vorliek ist nur an zwei Stellen, nämlich am Segelkopf und am Segelhals, angeschlagen (befestigt). Meist ist der Reacher im Gegensatz zu Blistern und Gennakern flacher geschnitten (weniger Bauch) und kann so höher zum Wind gefahren werden.

Reacher haben meist eine größere Segelfläche als standardmäßige Genuas und sind voller (bauchiger) geschnitten als diese. Früher wurde der Reacher als Raumballon bezeichnet.

Weblinks:
Der Reacher in Wikipedia
Liste der Segeltypen in Wikipedia

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!








Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt