EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Frankreich:
Marina Bormes-les-Mimosas / Cote d'Azur

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Gemeinde Bormes-les-Mimosas (8102 Einwohner, 2017) liegt am Fuß des Massif des Maures an der Côte d'Azur. Das Gemeindegebiet erstreckt sich in Hanglage von der Mittelmeerküste bis auf 642 m über dem Meeresspiegel.

Die Gemeinde wurde erstmals im Jahr 1056 als Borma erwähnt, archäologische Befunde weisen aber auf eine Besiedelung seit keltischer Zeit zurück. Der Hafen von Brégançon, der heute zu Bormes zählt, war in der Antike ein wichtiger Umschlagsplatz für Blei und Granit aus nahegelegenen Bergwerken. Zahlreiche Relikte sind aus der Zeit der römischen Herrschaft erhalten.

Im Mittelalter wurde das Dorf mehrfach zerstört. Seit 730 plünderten es wiederholt die Sarazenen, 1393 die Korsaren. Einige Jahre zuvor hatten die Spanier den Ort überfallen. Im Jahr 1529 brannten es die Mauren nieder, 1539 der Genueser Andrea Doria und einige Jahre später, 1579 im Verlauf der Religionskriege, die Truppen des Comte de Carcès.

Das Fort de Brégançon dient seit 1968 dem französischen Präsidenten als Sommerresidenz.



Marina Bormes-les-Mimosas (Hafenplan)
43° 7'33.21" N 006°22'0.44" E
Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 950 Liegeplätze Plätze (davon rund 100 für Gäste) für Segelyachten bis zu 20 Meter LÜA auf drei bis acht Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es bis auf den mit einem Kardinalzeichen gekennzeichneten und befeuerten Felsen Ilot de la Fourmigue keine Riffe oder Untiefen. Schon aus großer Entfernung sind die Appartementhäuser sichtbar. Die Hafenmole und der kleine Leuchtturm sind erst später sichtbar. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseitig befeuert. Im Hafen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von drei Knoten.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens der Marina ist urban geprägt und dicht bebaut. Im Außenbereich besteht sie teilweise aus Sandstränden dann auch aus Felsenküste, teilweise recht steil. Dahinter liegen mittelhohe, fast 300 Meter hohe, dicht bewaldete Berge, die Vorgebirge des Massif des Maures. Thermische Winde sind also möglich.

Service / Sonstiges: Sehr gute Versorgungsmöglichkeiten: Strom (auch 380V)/Wasser am Steg, Duschen/WC (auch behindertengerecht), Waschsalon, Tankstelle, Restaurants, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten Supermarkt: Le Petit Casino De La Favière und 8 à Huit sind in Hafennähe, Stangeneis, Segelmacher, Entsorgung Altöl, Fahrradverleih, Tauchzentrum, Taucherservice, WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Segelschule, WLAN im Hafen, Wettervorhersage, Travellift 50t, Slip, Kran 20t, Autoverleih, Arzt, Bank, Post, Marina wird bewacht

Kontakt:
Quai d'Honneur, 83230 Bormes-les-Mimosas Tel: +33 4 94 01 55 80
Fax: +33 4 94 01 55 90
Mail: capitaineriebormes@orange.fr Web: http://www.portdebormes.com VHF Kanal 9, 16

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Bei den vorherrschen Windrichtungen ist die Marina gut geschützt, bei Sturm aus östlichenRichtungen können Brecher die Außenmole überspülen. Das vorherrschende Muster in den Sommermonaten sind Thermische Land- und Seewindzirkualationen. Der Mistral ist hier etwas weniger stark als im Rhone-Delta. Weniger häufig kommt es zu Schirokko, einem heißen Südwind, der bis Marseille aus der Sahara weht und roten Staub mit sich führt, was möglicherweise zu einer Verschlechterung der Sicht führt. Häufig weht der Garbi, ein Wind aus Südwest, der thermisch verstärkt und unter Tiefdruckeinfluß auch leicht 6-7 Windstärken erreichen kann.




Weblinks:
Bormes-les-Mimosas in Wikipedia
Webcam Bormes-les-Mimosas
Medien in der Kategorie Bormes-les-Mimosas

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Marina Bormes-les-Mimosas, Cote d'Azur, Frankreich, Online-Hafenhandbuch Frankreich, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Bormes-les-Mimosas

Lage Bormes-les-Mimosas Lage Bormes-les-Mimosas
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Marina Bormes-les-Mimosas Hafenplan Marina Bormes-les-Mimosas
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Einfahrt Marina Bormes-les-Mimosas Einfahrt Marina Bormes-les-Mimosas
(Bild: Alain le huby)  Großbild klick!
Bormes-les-Mimosas: Einzelgefahrenstelle Ilot de la Fourmigue Bormes-les-Mimosas: Einzelgefahrenstelle Ilot de la Fourmigue
(Bild: Henri & Diana)  Großbild klick!
Bormes-les-Mimosas: Entsorgungsstation Bormes-les-Mimosas: Entsorgungsstation
(Bild: Maurice MAZELLIER)  Großbild klick!
Bormes-les-Mimosas: Strand neben der Marina Bormes-les-Mimosas: Strand neben der Marina
(Bild: 600m)  Großbild klick!
Bormes-les-Mimosas: Fort de Brégançon, Sommerresidenz des französischen Staatspräsidenten Bormes-les-Mimosas: Fort de Brégançon, Sommerresidenz des französischen Staatspräsidenten
(Bild: Patrub01)  Großbild klick!
Bormes-les-Mimosas: Clubrestaurant in der Marina Bormes-les-Mimosas: Clubrestaurant in der Marina
(Bild: joachimw2000)  Großbild klick!