EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Frankreich:
Tregastel / Bretagne-Nord

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die Gemeinde Trégastel (2425 Einwohner, 2013) liegt im Département Côtes-d’Armoran. der Küste der bretonischen Nordküste. Trégastel liegt an der sogenannten Côte de Granit Rose. Der Küstenstreifen, wo rosa Granitfelsen und feine Sandstrände einander abwechseln, hat eine Länge von 17 Kilometern. In der Umgebung gibt es mehrere Funde aus der Megalithkultur.

Der Name der Gemeinde leitet sich vermutlich aus den Bestandteilen Trève und Kastell ab. Unter einem Trève verstand man den Annex einer Pfarrgemeinde, Kastell nimmt Bezug auf eine von den Römern eingerichteten Festung, um die Küste zu schützen.

Trégastel hat den Status einer selbstständigen Pfarrgemeinde erst im 12. oder 13. Jahrhundert erworben. Im Jahre 1375 gewährte Karl V. Bryant de Lannion die Erlaubnis, als Belohnung für seine Unterstützung im Bretonischen Erbfolgekrieg im Gebiet von Trégastel eine Gezeiten-Mühle zu erbauen. Diese Mühle wurde 1764 durch eine andere ersetzt, welche an der Grenze zu Ploumanac’h noch immer existert.

Sehenswürdigkeiten:
Die Allée couverte und der Dolmen von Kerguntuil liegen zwei Kilometer nordöstlich von Tregastel.
Das Meeres-Aquarium von Trégastel wurde unter einem Ensemble von rosa Granitblöcken errichtet.
Das Forum von Trégastel ist ein Schwimm- und Freizeitkomplex und hat Badebecken mit Meerwasser, das auf 30° erwärmt wurde.
Unweit des Strandes von Ploumanac’h, aber noch im Gemeindegebiet von Trégastel, steht das Schloss Costaérès, der Zweitwohnsitz des Komikers Dieter Hallervorden. Schräg gegenüber liegt das ehemalige Wohnhaus von Gustave Eiffel.
Gezeitenmühle von Trégastel

Im August jeden Jahres findet die 24-Stunden-Segelregatta von Tregastel zwischen den vorgelagerten Felsen statt.



Tregastel / Bretagne-Nord
48° 50.152' N 003° 30.961' W
Navigation: Die Ansteuerung der Ankerbucht ist bei Tageslicht und nachts nur mit großer Vorsicht möglich. Im gesamten Anfahrtsbereich gibt es Riffe oder Untiefen.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Ankerbucht ist überwiegend naturbelassen. Im Außenbereich besteht sie aus trockenfallenden Wattgebieten und aus Felsenküste mit rosafarbenem Granit.

Service / Sonstiges: keine

W. Krusekopf schreibt: "Außer nach N gut geschützter kleiner Hafen mit einer Mole und Bojen in typisch bretonischer Felslandschaft. Kimmkieler können trockenfallen, andere Yachten bleiben bei NW Springzeit auf etwa 2-3m Wassertiefe. Keine Einkaufsmöglichkeiten, aber landschaftlich schöne Lage."

Kontakt: keiner

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Der Hafen ist gut geschützt bei allen Windrichtungen. Westliche, mäßige bis steife Winde sind die Regel, Flauten sind selten. Die Gewässer weisen als Tidengewässer extreme Strömungsverhältnisse auf: Ein Tidenhub von bis zu 5 Metern und Tidenströme bis zu 5 Knoten ergeben ein interessantes Revier.

Windvorhersage Tregastel


Weblinks:
Tregastel in Wikipedia
Medien in der Kategorie Tregastel

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Ankerbucht Tregastel, Bretagne-Nord, Frankreich, Online-Hafenhandbuch Frankreich, Ansteuerung, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Film, Wetter Tregastel

Lage Tregastel
(Bild: Eric Gaba / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Ankerbucht Tregastel
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Strand bei Tregastel
(Bild: Sebastien D'ARCO)  Großbild klick!
In der Bucht sind Bojen ausgebracht
(Bild: Pir6mon)  Großbild klick!
Am Anleger
(Bild: Spendeau)  Großbild klick!
Trockengefallen
(Bild: Spendeau)  Großbild klick!
Tregastel: Gezeitenmühle
(Bild: Spendeau)  Großbild klick!
Tregastel:Schloss Costaérès
(Bild: )  Großbild klick!