EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Pylos / Peloponnes

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Bucht von Pylos Panorama
Bucht von Pylos Panorama  (Bild: divermk67)  Großbild klick!
Pylos (auch: Pilos, italienisch: Navarino) ist eine Kleinstadt am Ionischen Meer am Peloponnes. Die eigentliche Kleinstadt Pylos liegt am Südeingang der gleichnamigen Bucht, die auch als Bucht von Navarino bekannt ist. Am westlichen Ausgang der Bucht liegt die Insel Sfaktiria.

Die Bucht von Pylos oder Navarino war Schauplatz zweier bedeutender Seeschlachten:
* Die Schlacht von Pylos, 425 v. Chr., im Peloponnesischem Krieg
* Die Schlacht von Navarino im griechischen Unabhängigkeitskampf 1827

Sehenswürdigkeiten
* Kastell (Neo-Kastro)
* Paliokastro (altes Kastell) nördlich der Bucht gelegen
* Aquädukt aus der Osmanenzeit (am südlichen Ortseingang)
* Kirche Maria Himmelfahrt (1989 umfassend restauriert und teilweise neu gebaut)
* Erinnerungsstätte an die Schlacht von Navarino
* Bucht Voidokilia (das sogenannte "Omega")
* Agia Nicola, der Berg bei Pylos mit einer kleinen Kirche und 360 Grad Panorama!



Pylos Marina
36° 55,147' N 021° 42,037' E
Seit 1998 wird die Marina gebaut, aber im Jahr 2007 (siehe Bild) macht sie immer noch einen unfertigen Eindruck. Der gegenwärtige Zustand ist uns unbekannt.

Dr. Bernhard Raster schreibt: "Der Hafengrund der desolaten Marina Pylos liegt voll von Mooringblöcken, die mit dicken Ketten verbunden sind, an denen einstens Mooringleinen befestigt waren. Ich rate dringend, den Buganker nur im äußersten Fall nach sehr genauer Prüfung zu benutzen und lieber ins Päckchen an der Innenseite der Außenmole zu gehen oder in den Stadthafen (wenig Plätze)."

Für Segler, die Pylos besuchen und Hilfe brauchen, egal welcher Art rund um die Yacht, hier eine Adresse, die zuverlässig, korrekt mit Rat und Tat unkompliziert Hilfe bietet:
MESSINA N.E.
Herr Wasilis Seferlis, A. Tsamadou 6, CR - 24001 PYLOS
Telefon (003) 0723/22789 - 237797
Telefax (003)0723/22575

Michael Konz, SY SIONED schreibt:"Herr Seferlis spricht Englisch, besitzt einen Autokran und erledigt sorgfältig alle Kranarbeiten. Im Fall einer technischen Panne rund um die Yacht (Motor, Takelage, Segel usw.) stellt er schnell und zuverlässig Verbindung mit den Werkstätten der Stadt her. Er verfügt weiterhin über Stellplätze und übernimmt auch die Überwinterung und Überwachung der Yacht und erledigt alle nötigen Formalitäten mit den Hafenbehörden. Direkt an der Marina ist ein Stellplatz für Wohnmobile.
Ich lag diesen Juli für mehrere Tage in der sog. Marina von Pylos. Hafengeld wurde nach wie vor keines kassiert. Wasser und Strom gibt es nur an einer Stelle, an der zwei Charteryachten wohl ihre Basis haben. Der bei esys beschriebene Zustand entspricht dem jetzigen Zustand. Wer in die Marina einläuft sollte sich bei der Portauthority auf Kanal 12 melden. Die haben allerdings nur letzten Hafen und Flagge abgefragt.
Ein schrulliger alter Grieche, des Englischen nur sehr bedingt mächtig, hat sich offenbar zum selbsternannten Aufpasser der Marina erklärt (...zu viele Albaner und Bulgaren hier...) und kassiert für diesen Dienst 5 Euro - ohne Quittung versteht sich. Da er uns auf den Wasseranschluß aufmerksam machte, habe ich ihm die auch gerne bezahlt, denn im Stadthafen kostet die Mindestmenge mehr als 5 Euro. Als er (nachdem wir länger blieben als geplant) erneut ankam, und erst 10, dann 5 Euro wollte, habe ich allerdings gestreikt."




Sfakteria ist die in der Einfahrt zur Bucht von Pylos liegende unbewohnte Insel. Hier gibt es eine Holzkirche und einen Wanderweg zum 150 Meter hohen Gipfel. Feste Schuhe und Stock erforderlich um die Spinnweben zu entfernen. Herrliche Aussicht.

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Das Ionische Meer ist bei Seglern bekannt für seine ruhigen Winde. Wir haben es so, aber auch mal anders erlebt: - Ostern 1980 eine Reise von Malta nach Pylos, das ist ein Hafen an der Südwestseite des Peloppones: zweieinhalb Tage Maschine, erst 10 Meilen vor dem Peloppones kam der Wind.
- Pfingsten 2000 sah die Sache schon anders aus: Wir fuhren in der Nacht aus Malta ab, motorten bis zum Morgengrauen. Aber dann setzte der Wind ein, an die 7 Bft. und unser Katamaran machte 18,4 Knoten, das haben wir in den nächsten Jahren nie mehr erreicht.
Allgemein kann man sagen, dass das Ionische Meer vor Pylos einen recht zuverlässigen Nordwind bietet, der allerdings frühestens mittags einsetzt. Normalerweise hat er dann zwischen drei und fünf Beaufort.



Weblinks:
Pylos in Wikipedia
Bilderseite Pylos
Camping Pylos
Aktueller Wind in Pylos

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Pylos, Peloponnes, Navarino, Bucht von Navarino, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Bilderseite, Panoramafoto, Film, Wetter Pylos

Lage Pylos Lage Pylos (Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Pylos Hafenplan Pylos
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Pylos Marina, im Hintergrund die Einfahrt in die Bucht Pylos Marina, im Hintergrund die Einfahrt in die Bucht
von Pylos (Bild: Koppi2)  Großbild klick!
Vollschiff 'Royal Clipper' in Pylos Vollschiff 'Royal Clipper' in Pylos
(Bild: farofilakas)  Großbild klick!
Marina Pylos 2007 Marina Pylos 2007 (Bild: marez38)  Großbild klick!
Blick von Nordost Blick von Nordost
(Bild: Metzner/ESYS)  Großbild klick!
Einfahrt in die Bucht von Pylos mit Insel Sfakteria
(Bild: Metzner/ESYS)  Großbild klick!
paliokastro Paliokastro
(Bild: Pamputt)  Großbild klick!
Aquädukt aus der Osmanenzeit Aquädukt aus der Osmanenzeit
(Bild: Pivari.com)  Großbild klick!