EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Darsena d'Orologio / Adria Nord

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Panorama Caorle von See
Panorama Caorle von See (Bild: luca71)   Großbild klick!
Die Marina Darsena d'Orologio liegt in der Kleinstadt Cáorle (11.523 Einwohner, 2019) in der Provinz Venedig in der Nordadria. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Livenza, der direkt in die norditalienische Adria mündet.

Caorle wird häufig Klein-Venedig genannt. Diese Bezeichnung verdankt der Ort seinen kleinen Gassen in der historischen Altstadt, seinen Glockentürmen und den mit typisch venezianischen Farben gestrichenen Häusern. Bemerkenswert sind vor allem die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert und der zylindrische Glockenturm aus dem Jahr 1100, sowie die Kirche "Madonna del Angelo" am Oststrand.


Darsena d'Orologio (Hafenplan)
45° 36.001' N 012° 52.461' E
Die Einfahrt der Marina ist durch Hochwassertore geschützt. Die Marina bietet 450 Plätze bis zu 20 Meter LÜA und bis drei Meter Tiefgang.

Navigation: Von der befeuerten Flussmündung der Livenza fährt man eine halbe Seemeile den Fluss hinauf, dann biegt man rechts in den Orologio-Kanal ein und ist nach einer knappen Seemeile an der Einfahrt zur Marina. Achtung: Die Höhe der Stromleitung bei der Abzweigung der Orologio-Kanals beträgt neunzehn Meter.

Service / Sonstiges: gute Reparaturmöglichkeiten, Duschen/WC, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Travellift 100t, Slipeinrichtung, Winterlager in Halle, Kran, Arzt, Bank, Post

Thomas Hamm schreibt am 5.6.2018: "Ich hätte eine Mitteilung an alle Segler, die an der italienischen Adria unterwegs sind und nach Caorle, in den Hafen Darsena dell' Orologio wollen. Ich war an Pfingsten mit 2 unterschiedlichen Booten dort und beide hatten Kartenplotter von Raymarine.
Ein Boot mit älterem Kartenmaterial, eines mit relativ neuem, da das Gerät erst in dieser Saison installiert wurde. Auf beiden Karten war an der Abzweigung von der Fluss-Zufahrt in den Canale dell' Orologio eine Sandbank am unteren Ende (also zum Meer hin) der Kanalzufahrt eingezeichnet.
Ich fuhr deshalb erst etwas an der Abzweigung vorbei um von oben an der angeblich über 2 m tiefen Stelle in die Abzweigung einzufahren. Ich fuhr sehr langsam und als der Tiefenmesser Null unter dem Kiel anzeigte gab ich sofort vollen Schub rückwärts. Die Schraube wühlte reichlich Schlamm auf, aber wir kamen frei.
In diesem Moment fuhr ein wesentlich größeres Boot (43', wir hatten 38') mit beachtlicher Geschwindigkeit an der Unterseite in den Kanal. Genau da, wo laut Kartenplotter die Sandbank sein sollte.
Ich dachte mir, wenn der so zügig da rein fährt, dann kennt der sich wohl hier aus. Und wenn der mit seiner 43'er da rein kommt, dann schaffen wir das mit einer 38'er auch. So war es dann auch. Selbst über der vermeintlichen Sandbank fiel der Tiefenmesser nicht unter 2.1 m (wir hatten 1.8 m Tiefgang). Im Hafen lag das Boot, welches und den Weg gewiesen hatte, nur 3 Plätze neben uns und ich habe den Skipper angesprochen. Er meinte, der Fluss bringe Sedimente mit und an der Abzweigung bildet sich dann ein Wirbel. Die Sedimente werden dann an der Oberseite der Zufahrt abgelagert. Unten sei alles frei. Ein Boot im Hafen habe sogar 2.4 m Tiefgang. Der muss allerdings für die Ein- und Ausfahrt die Gezeiten beachten.
Eine Woche später war ich mit einer Bavaria 50 mit 1.9 m Tiefgang nochmals da. Ich nahm gleich die Unterseite der Zufahrt und hatte keine Probleme. Probleme machen in diesem Hafen nur die Mücken! Wir hatten Gott sei Dank ein Moskito-Netz, welches das gesamte Cockpit umspannte. Dieses Netz leistete uns auch in anderen Brackwasser Häfen wie Bibione und Jesolo sehr gute Dienste."



Kontakt:
Viale dei tropici, 101, 30021 Caorle (Venezia)
Tel: +39 0421 84207     +39 0421 217113
Web: www.darsenaorologio.com
Mail: darsena - at - orologio.net

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die im oberen Bereich des gemäßigten Klimas angesiedelten Temperaturen steigen im Sommer (Mai-September) fast täglich über 30°C. Außerdem fällt im Sommer-abgesehen von einzelnen Gewittern fast nie Niederschlag. Im Winter hingegen sinken die Temperaturen auf -5 bis maximal -8 °C. In den Wintermonaten steigt die Anzahl der vom Niederschlag geprägten Tage minimal an. Der Wind im Nordteil der Adria ist zu einem Teil von der Großwetterlage abhängig.
Der Schirocko ist ein feuchtwarmer Südwind, der manchmal Bft. 6 erreicht und durch den langen Fetch einen beachtlichen Seegang aufbauen kann.
Noch gefährlicher ist allerdings die Bora, welche bei klarem, blauen Himmel auftritt und aus Nordost heranfegt. Sie kann bis zu Orkanstärke erreichen.




Weblinks:
Caorle in Wikipedia
Webcam Caorle
Medien in der Kategorie Caorle

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Darsena d'Orologio, Adria Nord, Online-Hafenhandbuch Italien, , Italien, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Lagekarte, Film, Wetter Caorle

Lage Caorle Lage Caorle (Bild: NordNordWest / Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Caorle Hafenplan Caorle (Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Marina Darsena d'Orologio Hafenplan Marina Darsena d'Orologio
(Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!
Luftbild Marina Darsena d'Orologio Luftbild Marina Darsena d'Orologio
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Marina Darsena d'Orologio Marina Darsena d'Orologio
(Bild: Villaggio Orologio CÂ�)  Großbild klick!
Madonna dell Angelo an der Mole Madonna dell Angelo an der Mole
(Bild: S. Heim)  Großbild klick!
Einfahrt durch die Schleuse Einfahrt durch die Schleuse
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Angelegt wird in Boxen Angelegt wird in Boxen
(Bild: www.caorle.eu)  Großbild klick!
An der Lagune von Caorle An der Lagune von Caorle
(Bild: MartiSorg)  Großbild klick!