EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Maratea / Tyrrhenisches Meer

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS


Die Kleinstadt Maratea (5.045 Einwohner, 2019) liegt am am Tyrrhenischen Meer, mit etwa 32 Kilometern Küste. Das Städtchen steht auf einem Abhang des Monte San Biagio (Sankt-Belasiusberg).

Die Christus-Statue von Maratea wurde 1965 von dem Florentiner Bildhauer Bruno Innocenti aus weißen Carrara-Marmor geschaffen. Sie steht auf dem Gipfel des San Biagio vor der Fassade der Basilika San Basilio.


Maratea Marina (Hafenplan)
39° 59.229' N 015° 42.335' E
Die Marina bietet 350 Liegeplätze bis zu 35 Meter LÜA bis auf 2,0 bis 7,0 Meter Wassertiefe. Die Schutzmauern sind so hoch, dass man das Meer vom Hafen aus nicht sehen kann. Zum Manövrieren bleibt in der Marina wenig Platz. Bei Starkwind aus Süd entsteht Schwell im Hafen.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Als Ansteuerungshilfe dient tagsüber die weithin sichtbare große Christusstatue auf dem Berg. In den Sommermonaten wird sie von Scheinwerfern angestrahlt. Nachts ist die Hafeneinfahrt befeuert (Fl.G.3s.6M/Fl.R.3s.6M). Starker auflandiger Wind verursacht Schwell in der Einfahrt.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Benzin, Diesel, Gas, Restaurant, Elektronik-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten im nahen Ort, Strom/Wasser am Steg, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Geldautomat, Slip, Kran 18t, Travellift 40t, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
Porto Turistico di Maratea, v. Banchina Porto 35, I 85046 Maratea (PZ)
Tel +39 09 73 87 68 59
Fax +39 09 73 87 12 84
E-Mail maratea@guardiacostiera.it
Web http://www.marateaporto.it
Hafenmeister VHF Kanal 16

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die vorherrschende Windrichtung ist Nord bis Nordwest: Die Tramontana kommt im Tyrrhenischen Meer aus nördlichen Richtungen vom italienischen Festland. Vor allem im Winter kann er in der Nähe von Talmündungen auffrischen mit daraus folgenden, schnellen Temperaturstürzen.
Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. Vielfach wird die allgemeine Windrichtung im Sommer in Landnähe von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert. Das typische Mittelmeerklima mit geringen Temperaturschwankungen in der Mitte des Jahres sorgt für ideales Segelwetter von März bis November. Der tagsüber in Landnähe wehende thermische Seewind ist im Norden tendenziell etwas stärker als im Süden.
In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren, wie auf dem Satbild zu erkennen ist.




Weblinks:
Maratea in Wikipedia
Webcam Maratea
Medien in der Kategorie Maratea

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Maratea, Tyrrhenisches Meer, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Italien, Hafeninformationen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Webcams, Filme, Medien in der Kategorie, Wetter Maratea

Lage Maratea Lage Maratea
(Bild: NordNordWest)  Großbild klick!
Hafenplan Maratea Hafenplan Maratea
(Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!
Luftbild Maratea Luftbild Maratea
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Christusstatue in Maratea Christusstatue in Maratea
(Bild: ferchy_1993)  Großbild klick!
Maratea Marina Maratea Marina
(Bild: bob57)  Großbild klick!
Maratea von See Maratea von See
(Bild: Giroma)  Großbild klick!