EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Porto Conte / Sardinien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Die Marina Porto Conte liegt sehr geschützt im Nordwesten von Sardinien, am Ende der Bucht Baia Conte Alghero (6 km Länge und 2,5 km Breite, Naturschutzgebiet). Bedingt durch das Naturschutzgebiet ist im Gegensatz zu anderen Häfen das Wasser kristallklar und man kann vom Boot direkt in das Meer springen. Dieses Gebiet gehört, wegen der großen Anzahl von Unterwasserhöhlen, welche eine große Artenvielfalt an Meeresfauna und Flora beheimatet, zu den schönsten Orten des Mittelmeers.


Porto Conte / Sardinien
40° 35.699' N 008° 12.837' E
Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 300 Liegeplätze für Segelyachten bis zu 55 Meter LÜA von 2-3,5 Meter Wassertiefe.

Navigation: Man läuft in die befeuerte Bucht von Porto Conte ein, dann weiter zur Ostseite. Nach dem Leuchtturm Porto Conte (Fl.3s17m) liegt die Marina geschützt hinter einer kleinen Landzunge. Nachts ist die Hafeneinfahrt auf dem Wellenbrecher grün befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens ist locker bebaut. Im Außenbereich besteht sie im Norden aus langen Sandstränden, im Westen aus Felsenküste. Das Land dahinter ist hügelig bergig und und überwiegend bewaldet.

Service / Sonstiges: Wasser und Strom am Kai, Freigelände (Winterlager), Slip, Kran/Travellift 30 t, Fäkalienabsauganlage, Absauganlage Bilge, Werft, Bootselektrik, Tankstelle, Supermarkt, Imbiss, Gaststätte, Duschen/WC (auch behindertengerecht), Fahrradverleih, Füllstation für Taucherflaschen, Tauchschule, Badestrand neben der Marina, Marina ist nachts geschlossen und wird bewacht.

Kontakt:
Porto Conte Marina, loc. Porte Conto 48, 7041 Maristella/Algher
Tel: +39 0 79 94 20 13
Mail: info@portocontemarina.it
Web: http://www.portocontemarina.it/

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die Westküste Sardiniens ist dem Mistral ausgesetzt, hier aus Nordwesten kommt und eine gefährliche See aufbaut. Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren.



Weblinks:
Porto Conte in Wikipedia (it)
Webcam Porto Conte
Medien in der Kategorie Porto Conte

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Porto Conte, Sardinien, Online-Hafenhandbuch Italien, Italien, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Service in der Marina, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Film, Windvorhersage Porto Conte, Wetter Porto Conte

Lage Marina Porto Conte Lage Marina Porto Conte
Bild: Eric Gaba / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina Porto Conte
Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Luftbild Marina Porto Conte Luftbild Marina Porto Conte
(Bild: marinas.com) Großbild klick!
Leuchtturm Porto Conte Leuchtturm Porto Conte
(Bild: Gianni Careddu)  Großbild klick!
Die Bucht von Porto Conte Die Bucht von Porto Conte
(Bild: Gianni Careddu, Wikipedia)  Großbild klick!
Capo Caccia westlich der Marina Capo Caccia westlich der Marina
(Bild: Stahlkocher)  Großbild klick!