EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Porto Garibaldi / Nordadria

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Porto Garibaldi, das aus einem Fischereidorf am Magnavacca-Kanal (Canala Magnavacca) hervorgegangen ist, liegt in der nördlichen Adria in der Region Emilia Romagna. Früher gab es an der Hafeneinfahrt eine Festung mit zwei Wehrtürmen. Ursprünglich hieß der Ort Magnavacca, nach einem der beiden Wehrtürme der Festung. Durch Gemeinderatsbeschluss von 1919 wurde der Ort zu Ehren des italienischen Staatsgründers Giuseppe Garibaldi in Porto Garibaldi umbenannt.

Porto Garibaldi verfügt über eine alte Infrastruktur mit zufriedenstellenden Dienstleistungsangeboten für Einheimische und Touristen. Es gibt eine Reihe von Einzelhandelsgeschäften, mehrere Supermärkte und Restaurants. Einmal pro Woche findet ein großer Wochenmarkt statt.


Porto Garibaldi (Hafenplan)
44° 40.470' N 012° 14.127' E
Die Marina bietet 330 Plätze bis zu 25 Meter LÜA auf vier Meter Wassertiefe. Dazu kommen noch 200 Stellplätze an Land.

Porto Garibaldi zählt neben dem Hafen von Goro zu den wichtigsten Fischereihäfen der nördlichen Adria. Der Hafen ist über den Canale Navigabile, der von Schiffen bis zu einer Größe von 1.350 BRT befahren werden kann und der an Comacchio und Ostellato vorbeiführt, landeinwärts mit dem Po di Volano verbunden.

Im Vergleich zu Goro gilt der Hafen als beträchtlich ausbaufähiger. Der von Fischkuttern angelieferte Fisch wird am Hafen direkt in Kühlwagen umgeladen und landesweit verschickt oder kurzfristig in einem Kühlhaus zwischengelagert. Der Hafen hat außerdem Anlegeplätze für touristische Ausflugsboote, mit denen organisierte Rundfahrten in der Region des Podeltas unternommen werden können, und für Boote, die für den touristischen Hochsee-Angelsport ausgerüstet sind. Der Hafen wird außerdem von Segel- und Motoryachten genutzt.

Navigation: Nachts ist die Hafeneinfahrt von See her befeuert.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Fischverkauf am Hafen, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Travellift 50t, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
Piazzale Medaglie d'ro di Lunga Navigazione 1, 44029 PORTO GARIBALDI (FE)
Tel 3420622787
Mail anmi.portogaribaldi (at) gmail.com

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


Marina Segelclub
44° 40.505' N 012° 14.019' E
Die Marina bietet 190 Plätze bis zu 21 Meter LÜA. Gastlieger werden auf die Marina verwiesen.


windsack Der Wind im Nordteil der Adria ist zu einem Teil von der Großwetterlage abhängig. Thermische Land- und Seewindzirkualation gibt es hauptsächlich im Ostteil des Gebietes vor der felsigen Küste von Istrien. Diese tritt besonders im Frühjahr und Herbst stärker auf. Ein zuverlässiges Anzeichen dafür sind ortsfeste Thermikwolken über küstennahen Bergen und Hügeln.
Der Schirocko ist ein feuchtwarmer Südwind, der manchmal Bft. 6 erreicht und durch den langen Fetch einen beachtlichen Seegang aufbauen kann.
Noch gefährlicher ist allerdings die Bora, welche bei klarem, blauen Himmel auftritt und aus Nordost heranfegt. Sie kann bis zu Orkanstärke erreichen.




Weblinks:
Porto Garibaldi in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Porto Garibaldi, Magnavacca, Nordadria, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Italien, Hafeninformationen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Filme, Wetter Porto Garibaldi
Lage Porto Garibaldi Lage Porto Garibaldi
(Bild: NordNordWest / Walter)  Großbild klick!
Garibaldi-Hütte, erstes Versteck Garibaldis 1849 Garibaldi-Hütte, erstes Versteck Garibaldis 1849
(Bild: Wilfred Krause)  Großbild klick!
Hafenplan Porto Garibaldi Hafenplan Porto Garibaldi
(Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!
Leuchtturm in der Einfahrt Leuchtturm in der Einfahrt
(Bild: Carlo Pelagalli)  Großbild klick!
Einfahrt Marina Einfahrt Marina (Bild: Dr. Wilfred Krause)  Großbild klick!
Strand mit Hafeneinfahrt (li) Strand mit Hafeneinfahrt (li)
(Bild: Wilfred Krause)  Großbild klick!
Hafen von Porto Garibaldi, von der Brücke Hafen von Porto Garibaldi, von der Brücke der
S. S. 309Romea aus in Richtung des adriatischen Meeres gesehen.
(Bild: Wilfred Krause)  Großbild klick!