EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Italien:
Marina Scarlino / Toscana

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Panorama Marina di Scarlino
Panorama Marina di Scarlino (Bild: Alessandro Patassini)   Großbild klick!
Die Gemeinde Scarlino (3.916 Einwohner, 2019) liegt in der südlichen Toskana am Tyhrrhenischen Meer. Der Ort am Fluss Pecora ist Teil der Landschaft der Maremma.

Die Gegend um Scarlino war schon in römischer Zeit besiedelt. Ein Hafen namens Scabris Portus ist in der Nähe des heutigen Ortsteils Il Puntone dokumentiert. Das römische Leben spielte sich eher in der Ebene als auf den Hügeln ab. Die erste urkundliche Erwähnung des heutigen Kernorts stammt aus dem Jahr 973 und benennt den Feudalherren Lamberto di Ildebrando Aldobrandeschi. Die Befestigungsanlage mit Kastell (rocca), innerhalb derer der Ort wuchs, ist erstmals für das Jahr 1108 dokumentiert, als die Herrschaft der Aldobrandeschi mit dem Bischof von Roselle geteilt wurde.

Der Kernort Scarlino hat sich den authentischen Charakter eines mittelalterlichen borgo bewahrt. Höchster Punkt ist das Kastell der Aldobrandeschi, von dem Wehrmauer, Palas und Ecktürme erhalten sind. Bei gutem Wetter bietet sich eine weite Rundsicht auf die Bucht von Follonica, die Insel Elba und dahinter Korsika.

Die zentrale Piazza des Ortes ist nach Giuseppe Garibaldi benannt, dem auch ein Denkmal gesetzt ist. Von dort verlaufen steile Gassen aufwärts zur Festung. Das Zentrum ist verkehrsberuhigt (Parkplatz unterhalb der Stadtmauer).


Marina di Scarlino (auch Porto Puntone, früher Etrusca Marina) (Hafenplan)
42°53'15.83" N 10°46'54.54" E
Die voll ausgestattete Hightech Marina di Scarlino bietet 560 Liegeplätze mit Moorings für Yachten bis zu 40 Meter LÜA, davon sind 50 für Gastlieger. Nach Elba sind es etwa 34 Seemeilen, nach Gianuttri und Giglio 40 Seemeilen, nach Korsika 60 Seemeilen.

Navigation: Als gute Ansteuerungshilfe dienen tagsüber die gut sichtbaren hohen Häuser von Follonica. Auch der aufällige, gedrungene Rundturm (Hafenmeisterei) in der Marinaeinfahrt ist eine gute Hilfe. Nachts ist die Hafeneinfahrt befeuert. Die Ansteuerung ist unproblematisch, aber rund eine halbe Seemeile südlich der Hafeneinfahrt liegen einige Klippen vor der Steilküste. Die Einfahrt ist auch betonnt.

Service / Sonstiges: 24 Stunden Bewachung, Tankstelle, In Follonica gibt einen Lidl mit deutschem Dosenbier, Umkleideräume mit Duschen, Toiletten, WiFi, eine Duschen/WC in der Marina, Autovermietung, Restaurant, Elektronik-Werkstatt, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Geldautomat, Slip, Kran 30t, Travellift 100t, Arzt, Bank, Post, Segelschule, Winterlager/Trockenliegeplätze, Wetterbericht

Die Küche des Hafenrestaurants ist hervorragend, die Gerichte werden frisch gekocht (Mayonnaise hausgemacht!) und von aufmerksamem Personal serviert. Von der Terrasse hat man einen schönen Blick über die Marina. In der vorgelagerten Weinbar ißt man mittelmäßig und wird eigentlich gar nicht bedient.

Die Küste im Bereich von Scarlino besteht im Norden aus einem langgezogenen Sandstrand. Im Süden liegt eine schroffe und felsige Steilküste. Das Land dahinter ist relativ flach bis sanft hügelig und im Süden und Osten dicht bewaldet.

Oliver de Byl schreibt am 22.12.2020: "Die Marina ist sehr gepflegt und verfügt über hervorragende sanitäre Anlagen. Das Personal ist sehr hilfsbereit und serviceorientiert. Hilfe beim Anlegen wird über Funk angeboten bzw. kann dort bei Bedarf erbeten werden.
Da der Betreiber regelmäßig Veranstaltungen und Regatten für SWAN-Eigner veranstaltet und eine sehr hohe Auslastung üblich ist, wird rechtzeitige Reservierung unter booking@marinadiscarlino.com empfohlen. In der Hauptsaison (Juli, August) betragen die Kosten für ein Boot der 12m-Klasse zwischen EUR 75 und 85, in der Nebensaison (Mai, Juni, September) EUR 50 bis 60. Strom, Wasser und die Benutzung der Duschen werden separat über Magnetkarten abgerechnet.
Neben einem kleinen Supermarkt mit gutem Sortiment und Frischetheke gibt es auch einen Bootsausrüster, einen Werftbetrieb und einen SB-Waschsalon.
In der Marina befinden sich mehrere gute Restaurants unterschiedlicher Preisklassen. Auch hier ist eine rechtzeitige Reservierung zumindest in der Hauptsaison und bei Veranstaltungen auf jeden Fall zu empfehlen. Falls es damit nicht mehr klappt, gibt es in der Pizzeria auch einen außer-Haus-Verkauf.
In unmittelbarer Nachbarschaft, im Kanal gelegen, gibt es außerdem eine Trockenmarina mit dem Namen Porto Verde Srl. Die Marina ist ein sehr professionell aufgestellter und äußerst zuverlässiger Familienbetrieb (Tel.: +39 0566 867048), bei dem man hervorragend aufgehoben ist, wenn man sein Boot oder seine Yacht für einige Wochen oder einen längeren Zeitraum in der Region unterbringen möchte oder muss.
Die Trockenmarina verfügt nicht über eigene Wasserliegeplätze, sodass man vorher einen Termin vereinbaren und darauf gefasst sein sollte, unmittelbar bei Ankunft mit einem Travellift in Empfang genommen und gekrant zu werden."


Dr. M. Offermann schreibt: "Scarlino selbst ist ausdrücklich zu empfehlen, noch nicht so überlaufen wie manche andere Häfen an der Küste. Ausgesprochen gut geschützt gegen wen jeder Art. Anlegen zumeist ach daraus mit Mooring Guter Service. Gut gesicherter Hafen. Toiletten und Duschen einwandfrei. Restaurants auf italienisch Sommer Niveau. Supermarkt und Schiffsausrüster: alles vorhanden, beide mit den größten Schiffe im Hafen. Obligatorisch sowohl bei der einen als auch Ausfahrt Kontaktaufnahme über Kanal 72 VHF. Zu den Liegekosten können wir nicht sagen, da unser Schiff dort beheimatet ist."

Kontakt:
Località Puntone 58020 - SCARLINO - GR Tel +39 0566 866302
Fax +39 0566 866252
http://www.etruscamarina.it/
VHF Kanal 72

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.


windsack Die vorherrschende Windrichtung ist Nord bis Nordwest: Die Tramontana kommt im Tyrrhenischen Meer aus nördlichen Richtungen vom italienischen Festland. Vor allem im Winter kann er in der Nähe von Talmündungen auffrischen mit daraus folgenden, schnellen Temperaturstürzen.
Im Frühjahr und in den Herbstmonaten muss man mit Gewittern und frischen Winden rechnen. Vielfach wird die allgemeine Windrichtung im Sommer in Landnähe von thermischen Winden (Land- und Seewind) überlagert. Das typische Mittelmeerklima mit geringen Temperaturschwankungen in der Mitte des Jahres sorgt für ideales Segelwetter von März bis November. Der tagsüber in Landnähe wehende thermische Seewind ist im Norden tendenziell etwas stärker als im Süden.
In den Sommermonaten sind aber auch durch die Großwetterlage südliche Winde möglich. Dieser Wind - der Shirokko kann ggf. große Mengen an Staub aus den Wüsten Afrikas transportieren.




Weblinks:
Scarlino in Wikipedia
Medien in der Kategorie Follonica
Porto del Puntone di Scarlino in Wikipedia (it)

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Etrusca Marina, Toscana, Italien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Online-Hafenhandbuch Italien, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Wetter Etrusca Marina

Lage Scarlino Lage Scarlino (Bild: Eric Gaba/Walter)
  Großbild klick!
Hafenplan Etrusca Marina Hafenplan Etrusca Marina (Bild: Google Earth)  Großbild klick!
Luftbild Marina di Scarlino Luftbild Marina di Scarlino
(B ild: marinas.com)  Großbild klick!
Hafeneinfahrt Marina Scarlino Hafeneinfahrt Marina Scarlino (Bild: ceesvandun)  Großbild klick!
Hafen (Bild: Fernando-58)  Großbild klick!
Hafenmeisterei Marina Scarlino Hafenmeisterei Marina Scarlino
(Bild: ilPicci)  Großbild klick!
Scarlino: Kastell der Aldobrandeschi Scarlino: Kastell der Aldobrandeschi
(Bild: Gabriele Delhey)  Großbild klick!
Boxen im Kanal Boxen im Kanal
(Bild: ceesvandun)  Großbild klick!
Sandstrand im Norden von Scarlino Sandstrand im Norden von Scarlino
(Bild: fox79)  Großbild klick!
Steilküste im Süden Steilküste im Süden
(Bild: Marino Marchi)  Großbild klick!