EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Großsegler:
Die 'Potosi'

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Fünfmast-Stahlbark gebaut 1895 von der Werft J.C. Tecklenborg, Geestemünde.
Abmessungen: 111,62 x 15,10 x 8,65 m [366'3" x 49'2" x 28'5"]
Tonnage: 4027 GRT and 3854 NRT.
Juli 1895
Stapellauf in der Werft J.C. Tecklenborg, Geestemünde, für F. Laeisz, Hamburg, Hamburg. Befaßt mit Nitrathandel. Der erste Schiffsführer war der legendäre Kapitän Robert Hilgendorf.
26. Juli 1895
Von der Elbe in Ballast nach Iquique in 73 Tagen.
25. Oktober 1895 - 11. Januar 1896
Iquique - Hamburg in 78 Tagen.
28. April 1901
Elbe - Valparaiso in 66 Tagen.
15. August 1901
Iquique - Hamburg in 86 Tagen.
1902-1903
Unter Kommando von Kapitän Schlüter.
1903-1909
Unter Kommando von Kapitän 1903
Reise von Iquique nach Prawle Point in 57 Tagen, Rekord für diese Passage.
1909-1911
Unter Kommando von Kapitän Frömke.
1912-1919
Unter Kommando von Kapitän Miethe.
1. April 1912
Reise von Hamburg nach Valparaiso in 75 Tagen.
1912
Reise von Mejillones nach Hamburg in 83 Tagen.
5. Januar 1913
Reise von Hamburg nach Valparaiso in 83 Tagen.
1913
Reise von Mejillones nach Hamburg in 92 Tagen.
3. Oktober 1913
Reise von Hamburg to Valparaiso in 75 Tagen.
1914
Reise von Iquique nach Hamburg in 85 Tagen.
4. Juli 1914
Reise von Elbe Feuerschiff, Hamburg, nach Valparaiso.
18. August 1914
Funkgespräch mitdem Britischen Dampfschiff Newfield at 21°S, 36°W, erfahren, dass Deutschland und Britannien im Krieg waren.
23. September 1914
Ankunft in Valparaiso 81 Tagen und Internierung für die Dauer des Krieges.
1918
Verkauft an F.A. Vinnen & Co., Bremen.
1920
An die französische Regierung als Kompensation übergeben.
1923
Verkauft an Soffia, Gonzalez & Co., Valparaiso, umbenannt in Flora. Kapitän A. Oetzmann übernahm das Kommando.
11. Dezember 1925 - 30. März
Reise von einem Chilenischen Hafen mit Nitratladung nach Hamburg in 110 Tagen.
1925 Juli 13
Cardiff - Mejillones mit einer Ladung Kohle und Koks.
1925 September 16
Ladung fängt Feuer in Position 46°S, 66°W., die Crew muß das Schiff verlassen.
1925 Oktober 19
Der treibende Rumpf wird von dem Argentinischen Kreuzer Patria versenkt.

Quellen:

  • Finsterbusch, C.A.: Last Voyage of the Mighty Potosi Under the German Flag.
    Sea Breezes Vol. XVIII (1934), pp 135-137, ill.
  • Ostermann, Hermann: Potosi - Stolz der deutschen Segelschiffsflotte.
    Das Logbuch 31. Jg, Brilon-Gudenhagen, 1995. pp 184-189, ill.
Potosi unter vollen Segeln (Bild: unbekannt)












Die 'Potosi im Hamburger Hafen um 1900(Bild: Römmler & Jonas)

















Zum Großbild klicken!
Gemälde der Potosi (Bild: Joh. Holst)   Großbild klick!

















In der Werft (Bild: unbekannt)  Großbild klick!


Weblinks:
Die 'Potosi' in Wikipedia
Bilderseite Potosi
Segelschiffstypen in Wikipedia
Die Fünfmastbark 'Potosi'

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Potosi, 1895, Bark, Fünfmastbark, Nitrathandel, Großsegler, Geschichte, 1925 versenkt, technische Daten, Bilder, segelschiffe

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt