Dänische Flagge
EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Nappedam / Kattegat

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Kalø Vig ist eine dänische Meeresbucht der Ostsee am Nordufer der Århusbucht an der Küste des Kattegat. Im Osten wird die Bucht durch die Mols Bjerge und die Halbinsel Skødshoved begrenzt, im Westen durch das Gebiet nördlich von Århus. Sie ist benannt nach der Insel Kalø mit ihrer gleichnamigen Burg und dem dänischen Wort Vig für kleine Bucht. Von der Bucht zweigt östlich die fast vollständig geschlossene Knebel Vig ab.

Eine Sehenswürdigkeit ist die Burgruine Kalø. Die Burg Kalø und das sich in der Nähe befindliche Herrenhaus Kalø Manor wurden 1939 unter Denkmalschutz gestellt. Die Festung wurde um 1313 vom dänischen König Erik Menved erbaut. Sie ist eine von mehreren Burgen entlang der Bucht zum Schutz der Küste gegen Feinde. Im 16. Jahrhundert wurde der König Gustav Vasa von Schweden hier gefangengehalten. Bis 1660 wurde die Burg von Lehensleuten benutzt und erhalten, danach verfiel die Burg mit der Zeit. Seit 1945 gehört die Ruine dem dänischen Staat und ist für Besichtigungen geöffnet. Neben den Ruinen der Burg - im Wesentlichen sind die Fundamente sowie einige höhere Mauern und der Rest eines Hauptturms erhalten - sind die Wallanlagen auf der Insel Kalø deutlich erkennbar.

1985 wurde hier die inoffizielle Weltmeisterschaft der Folkeboot-Klasse im Segeln, der Goldpokal, ausgerichtet. Das dänische Boot Swallow aus Egå gewann die Regatta.

Der Airport Aarhus ist knapp acht Kilometer (Luftlinie) von der Marina entfernt.



Nappedam Lystbådehavn
56° 16.554' N 010° 29.777' E
Die Marina bietet Plätze für Segelyachten bis zu 16 Meter LÜA auf 2,5 bis 3 Meter Wassertiefe. Der Hafen liegt in der Bucht von Egens (Egens Vig), gut zwei Kilometer von der Ruine Kalø, mit Aussicht auf die Molsberge, Helgenæs und Aarhusbucht. Der Jachthafen verfügt über alle für Segler notwendigen Einrichtungen.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Nachts ist die Hafeneinfahrt backbords rot befeuert. Nach der Einfahrt sollte man am Wartekai längs festmachen, bis vom Hafenmeister ein Platz zugewiesen wird.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Nappedam besteht bis auf einige Steilküsten aus Kiesstrand mit großen runden Steinen, die Landschaft dahinter ist ländlich geprägt,   leicht hügelig, teilweise dicht bewaldet..

Service / Sonstiges: Badestrand, Spielplatz, markierte Wanderwege, Duschen/WC, Diesel, Restaurant / Lokal, Strom/Wasser am Steg, Slip, Brötchenbestellung beim Hafenmeister, Mastkran

Kontakt:
Nappedam Lystbådehavn, Molsvej 33, 8410 Rønde
Tel: +45 86372089
Handy +45 24222290
Web: www.nappedam.dk
Mail: peter.udsen@mail.dk

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Die Windverhältnisse im Kattegat vor Nappedam sind besser als ihr Ruf und ähneln eher denen der Ostsee als denen der Nordsee. Im Sommer tritt am häufigsten Schwachwind auf. Schwerer Sturm ist im Sommer nur sehr selten anzutreffen. Die häufigste Windrichtung ist West, aber auch Südwest kommt häufig vor. Die Wellen sind im Kattegat wesentlich niedriger als in der Nordsee. Am meisten wird im Sommer eine ruhige oder mäßige See anzutreffen sein. Die höchsten Wellen erreichen etwa fünf Meter im Sommer und acht Meter im Winter.




Weblinks:
Kalø Vig in Wikipedia
Nappedam in Wikipedia (dk)

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Nappedam, Jütland, Dänemark, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Wetter Nappedam

Lage Nappedam Lage Nappedam
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Nappedam Hafenplan Hafen Nappedam
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Luftbild Hafen Nappedam Luftbild Hafen Nappedam
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Kalø Vig aufgenommen von Uggelsbølle. Im Hintergrund Burg Kalø und die Mols Bjerge Kalø Vig aufgenommen von Uggelsbølle. Im Hintergrund Burg Kalø und die Mols Bjerge
(Bild: Nico)  Großbild klick!
In der Marina In der Marina
(Bild: nick_best)  Großbild klick!
Schlossruine Burg Kalø Schlossruine Burg Kalø
(Bild: jullevis)  Großbild klick!
badeplattform Badeplattform
(Bild: nick_best)  Großbild klick!
Marina und Clubhaus Marina und Clubhaus
(Bild: Sebastian Nils)  Großbild klick!
Am Slip Am Slip
(Bild: Old Dane)  Großbild klick!