EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Roskilde / Seeland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die 50.781 Einwohner (2018) zählende Stadt Roskilde liegt auf der Insel Seeland (Sjælland) etwa 30 km von Kopenhagen entfernt. Der Name soll sich von Roars Kilde = Roars Quelle herleiten. König Roar ist eine Sagengestalt. Roskilde war einst die Königsstadt und spielte in der Geschichte Dänemarks eine wichtige Rolle. International bekannt ist die Stadt vor allem durch das jährlich stattfindende Roskilde-Musikfestival.

Der Stadtkern zieht sich an einem Hang zwischen dem Roskildefjord und der Eisenbahnstrecke Kopenhagen-Ringsted-Jütland/Kontinent hin. Das Zentrum liegt zwischen dem Bahnhof und dem Dom. Die wichtigste Einkaufsstraße ist die Fußgängerzone, die aus dem Straßenzug Algade-Stændertorv-Skomagergade besteht. Der Dom liegt in der Nähe des Stændertorv, dem zentralen Marktplatz ("Ständemarkt") mit Wochenmarkt am Mittwoch und Sonnabend.

Der Dom zu Roskilde wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. 1170 im romanischen Stil begonnen und seit 1200 im gotischen Stil umgebaut, ist er der letzte Ruheort von 20 dänischen Königen und 17 Königinnen. Aus diesem Grund wurden dem Gebäude auch mehrere königliche Mausoleen zugefügt, die im Laufe der Zeit die Gestalt des Gebäudes veränderten. Die beiden Westtürme stammen aus dem 14. Jahrhundert. Zu den kostbarsten Stücken der reichhaltigen Innenausstattung gehören das vergoldete Antwerpener Retabel (um 1550–1560) und das kunstvoll geschnitzte Chorgestühl (1420).

Im Schlick des teilweise nur einen Meter tiefen Fjords von Roskilde befindet sich einer der bedeutendsten Fundorte für Schiffswracks. Insbesondere die überreste zahlreicher Drachenboote (Langschiffe) aus der Wikingerzeit kamen hier zu Tage. 1962 fand man 5 Wikingerschiffe, 1996 als es längst ein Museum für die Schiffsfunde gab und dieses ausgebaut wurde, wurden neun weitere Schiffe entdeckt, eines davon ist 36 m lang und damit der längste Drachenbootfund überhaupt.



Hafen Roskilde
55° 39,15' N 012° 04,56' E
Die Marina bietet 350 Plätze für Segelyachten bis zu 12 Meter LüA auf maximal drei Meter Wassertiefe. Die Marina liegt am südlichen Ende des Roskildefjords und ist deshalb speziell für Segler aus Deutschland recht schwer zu erreichen. Ungefähr 30 Seemeilen sollte man von der Einfahrt am Kattegat bis zum Hafen Roskilde schon rechnen. Dazu kommen u.U. Wartezeiten an den Brücken. Gastlieger finden im neueren Teil des Hafens einen Liegeplatz. Der Museumshafen ist nur für Museumsschiffe.
Gastsegler sind im Jachthafen, Becken A und B, herzlich willkommen, wo freie Plätze mit grünen Freischildern gekennzeichnet sind. Becken C ist Servicekai und für Boote reserviert, die Diesel tanken oder kleinere Reparaturen u.a.m. vornehmen müssen.
Eine bei ruhigem Wetter sichere Ankermöglichkeit (2-3 Meter Wassertiefe) liegt östlich des Hafens vor dem Wikingermuseum.

Navigation: Die Ansteuerung des Hafens zu jeder Tageszeit möglich. Man kommt über eine mit Tonnen gekennzeichnte Fahrrinne mit einem Richtfeuer (2 Iso.R) mit Kurs 165,8. Nachts sollte man einen Scheinwerfer klar halten, da die Yachten des Mooringfeldes nordwestlich des Hafens teilweise in die Peillinie ragen. Eine sehr gut optische Hilfe ist der auffällige Dom von Roskilde.

Versorgung / Sonstiges: Sanitäranlagen, Wasser, Müllentsorgung, Strom am Steg, Diesel, Lebensmittel, Kran, Werft, Slip, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradverleih, Internetzugang

Kontakt:
Roskilde Havn, Strandgade 2, Dk 4000 Roskilde
Telefon: +45 / 46 35 10 00
Web: www.roskildehavn.dk/
Mail: havn@roskildehavn.dk

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack Die Hauptwindrichtung im Roskildefjord ist West bis Nordwest. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und ist beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.

Windvorhersage Roskilde


Weblinks:
Roskilde in Wikipedia
Bilderseite Roskilde
Webcam Yachthafen Roskilde
Roskilde Festival

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Roskilde, Seeland, Dänemark, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Bilderseite Roskilde, Wetter Roskilde


Lage Roskilde Lage Roskilde
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Dom von Roskilde Dom von Roskilde (Bild: Nils Jepsen)  Großbild klick!
Rathaus Roskilde Rathaus Roskilde (Bild: SVTCobra)  Großbild klick!
Nachbau Wikingerschiff Nachbau Wikingerschiff (Bild: denise pelissier)  Großbild klick!
Hafenplan Hafen Roskilde Hafenplan Hafen Roskilde
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Luftbild Hafen Roskilde Luftbild Hafen Roskilde
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Der mächtige Dom von Roskilde hilft bei der Ansteuerung Der mächtige Dom von Roskilde hilft bei der Ansteuerung
(Bild: gorm palludan)  Großbild klick!