Dänische Flagge
EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Insel Strynø

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Strynø ist eine Insel in der Dänischen Südsee zwischen Langeland und Ærø. Die Insel ist sehenswert und idyllisch.

Die Insel ist drei Kilometer lang (Nord-Süd) und knapp zwei Kilmeter breit (Ost-West). Sie hat eine Fläche von 4,88 km² und 188 Bewohner (2019). Die Insel verfügt über einen Fähranleger mit einem Bootshafen am Ende eines 300 Meter langen Dammes an der Ostküste. Es gibt eine Fährverbindung nach Rudkøbing.



Hafen Strynø
54° 54.196' N 010° 37.816' E
Der Hafen, der auch Fährhafen ist, liegt an einer langen Mole und bietet 60 Plätze für Segelyachten bis zu 14 Meter LÜA auf 2,5 bis 3 Meter Wassertiefe. Der Fährkai ist frei zu halten.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Im Süden des Hafens liegen Stellnetze. Einen markanten Punkt, der tagsüber als Ansteuerungshilfe dienen könnte, gibt es nicht. Nachts ist die Hafeneinfahrt mit einem Sektorenfeuer (F.WRG) befeuert. Bei Ostwind steht Schwell in den Hafen.

Küste und Umgebung: Die Küste von Strynø ist flach. Das Land oberhalb ist ebenfalls flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Das neue Sanitärgebäude beherbergt auch eine Küche, Duschen/WC, Strom/Wasser am Steg, WLAN im Hafen, Slip, Supermarkt, Fahrradverleih, Waschsalon, Gaststätte, Fähre nach Rudkøbing

Kontakt:
Tel: +45 / 63 51 62 70

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack Die Küsten von Strynø und die Insel selbst sind flach. Somit kann der Wind fast ungehindert über die See streifen, großartige Winddreher, Fallböen und thermische Winde sind somit nicht zu erwarten. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig.




Weblinks:
Strynø in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Strynø, Dänemark, dänische Insel, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Urlaub Dänemark, Bilder, Wetter Strynø

Lage der Insel Strynø Lage der Insel Strynø
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Strynø Hafenplan Hafen Strynø
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Luftbild Hafen Strynø Luftbild Hafen Strynø
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Der Hafen von Strynø Der Hafen von Strynø
(Bild: mpnyborg.dk)  Großbild klick!
Strynø: Die Fähre legt an Strynø: Die Fähre legt an
(Bild: Simbaulla)  Großbild klick!
Strynø: Im Hafen Strynø: Im Hafen
(Bild: Simbaulla)  Großbild klick!