EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Stagnieß / Usedom

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Hafen Stagnieß
53° 59.956' N 014° 2.430' E
Ein gemütlicher Hafen (102 Liegeplätze Yachten bis 13m) in landschaftlich schöner Umgebung am Ostufer des Achterwassers. Für flachgehende Boote (bis 0,6 m) ist der 0,7 sm nördlich gelegene Hafen Ückeritz geeignet. Die südliche Mole des schlauchartigen Hafens besteht aus drei abgesenkten Schiffskörpern.

Der Hafen liegt am Ostende eines 600 Meter langen und dreißig Meter breiten Kanals. Sportboote liegen hier auf freien Plätzen auf Wassertiefen von etwa zwei Meter, am besten liegt man jedoch an der Nordpier hinter dem Wendebecken.

Navigation: Da die Hafeneinfahrt nicht befeuert ist, ist eine sichere Ansteuerung nur tagsüber möglich. Von Norden oder Westen her lässt man die Untiefentonne "Wussow W" an Backbord und steuert mit Kurs 90° auf den Kopf der aus 3 versenkten Schuten bestehenden Mole, um dann in die lange Einfahrt hineinzulaufen. Die Einfahrt ist mit einem Tonnenpaar und einer Nord-Kardinaltonne privat betonnt.

Achtung: Auf der Nordseite der Einfahrt befindet sich eine als Ufersicherung eingeschlagene Pfahlreihe, die bei erhöhtem Wasserstand nicht sichtbar ist und eine Gefahr darstellt.

Service / Sonstiges: Strom, Wasser und Sanitäranlagen sind vorhanden. Versorgungsmöglichkeiten gibt nicht. Müllentsorgung, Fäkalienentsorgung, Fahrradverleih

Sehenswertes: Die drei Schuten in der langgezogenen Hafeneinfahrt wurden im Jahr 2009 entfernt und neue Molen errichtet.

Kontakt:
Hafen Stagnieß, 17459 Stagnieß
Tel: +49-38375-25217
Fax: +49-38378-29206
Mobil +49-152-26199230
kv.ueckeritz(at)t-online.de
Web: www.ueckeritz.de
Hafenmeister Herr Kindler

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Auf den Bodden- und Haffgewässern ist der Wind von der Großwetterlage abhängig und wird von vielerlei geografischen Bedingungen beeinflusst, wie z.B. Düseneffekten, Kapeffekten und Windabdeckungen.
Im Achterwasser herrscht bereits Binnenklima. Auf Grund vorgelagerter Wälder kommen Starkwinde nur selten in diese Region. Der Niederschlag liegt bei nur 5% des Durchschnitts für Deutschland in den Sommermonaten.




Weblinks:
Hafen Stagnieß

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Stagnieß, Usedom, Achterwasser, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Bilder, Wetter Stagnieß

Lage Stagnieß Lage Stagnieß
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Stagnieß Hafenplan Stagnieß
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Drei Wracks sichern die Einfahrt Drei Wracks sichern die Einfahrt
(Bild: Steinbock-FeWo)  Großbild klick!
Hafeneinfahrt Hafeneinfahrt (Bild: Steinbock-FeWo)  Großbild klick!
Hafen Stagnieß Hafen Stagnieß (Bild: Steinbock-FeWo)  Großbild klick!
Hafenkneipe Hafenkneipe
(Bild: Peter Walter)  Großbild klick!