... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Ankerbucht Kalotyri auf der Insel Amorgos


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland:
Ankerbucht Kalotyri / Amorgos

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Ankerbucht Ormos Kalotyri
36° 52.653' N 025° 54.965' E (Einfahrt West)
36° 52.795' N 025° 55.944' E (Einfahrt Ost)
Die sehr schön gelegene Ankerbucht Ormos Kalotyri liegt an der Nordküste vor Amorgos im Schutz der vorgelagerten kleinen Insel Nikouria. Abends absolute Einsamkeit. Ormos Kalotyri ist in der Mitte fast dreissig Meter tief, an der Insel aber sind es nur sieben bis zehn Meter, die Wasertiefe nimmt zu den Ufern hin gleichmäßig ab. Ankergrund ist gut haltender Mud, der aber mit Seegras bewachsen ist. Keine Versorgungsmöglichkeiten.

Navigation: Die Ansteuerung der Bucht kann sowohl von Westen oder von Osten durch eine schmale Durchfahrt erfolgen. Bei der Ansteuerung von Ost sollte man einen gesunden Abstand zu der Kiesbarre halten, die maximale Wassertiefe in der Osteinfahrt liegt bei drei Meter. Die Einfahrt von Westen her ist frei von Untiefen und daher problemlos. Es empfiehlt sich ein Ankerplatz mit Platz zum Schwojen in alle Richtungen.

Touristen werden mit einem Wassertaxi (Fischer) zum Badestrand aud der Kiesbarre gebracht. Am Strand steht in der Badesaison eine Art Bierzelt, wahrscheinlich werden hier abends schon mal Feste gefeiert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Ankerbucht Kalotyri besteht teils aus Kiesstrand teils aus Felsen, dahinter liegen mittelhohe kahle Berge. Ns. Nikouria hat im Norden eine fast senkrecht abfallende, steile Felsküste.

Service / Sonstiges: keine Verorgungsmöglichkeiten

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack In der Bucht gibt es hin und wieder Winddreher durch Thermik und die hohen Berge, welche die Bucht umgeben. In der Bucht selbst gibt es Fallböen aus Nord. Im Norden der Insel Amorgos hat es einen Windstau und mit Segeln geht dann gar nix mehr ...
Aber dafür hat man dann eine Kreuzsee, die sich gewaschen hat!! Siehe Windkarte Ägäis

Weblinks:
Aktueller Wind in Amorgos

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Ankerbucht Kalotyri, Amorgos, südliche Ägäis, Griechenland, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter Ankerbucht Kalotyri

Lage von Kalotyri Lage von Kalotyri
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Ankerbucht Kalotyri Hafenplan Ankerbucht Kalotyri
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Ankerbucht Kalotyri von oben Ankerbucht Kalotyri von oben
(Bild: pascale50)  Großbild klick!
Ankerbucht vom Berg aus Ankerbucht vom Berg aus
(Bild: pieralix)  Großbild klick!
Kiesbarre in der Osteinfahrt Kiesbarre in der Osteinfahrt
(Bild: tsoukalas kostas)  Großbild klick!