EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Ankerbucht Cala Morlanda / Mallorca

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Die Ankerbucht Cala Morlanda liegt an der Ostküste von Mallorca und reicht etwa 300 Meter ins Landesinnere, bei einer Breite von ebenfalls etwa 300 Metern. Die Felsen des Uferbereiches der Cala Morlanda sind durch den Einfluss der Meeresbrandung stark strukturiert.

Die Ostküste Mallorcas an der Cala Morlanda war schon in prähistorischer Zeit besiedelt. Davon zeugen die Reste eines Talaiot, eines bronzezeitlichen Turmes der nach diesen Türmen benannten Talaiot-Kultur . Sie befinden sich direkt an der Küste, nördlich des Punta de sa Roca.

In Cala Morlanda fehlen Hochbauten. Die Häuser im 'Finca-Stil' stehen an einem schachbrettartig angelegten Straßennetz. Die Straßenzüge sind mit Tamarisken und Kiefern bestanden. Die Siedlung reicht nach Osten bis an die felsige Küste zum offenen Meer. Einzige Badestelle ist die im Süden der Siedlung an der gleichnamigen Bucht.



Ankerbucht Cala Morlanda / Mallorca
39° 33.287' N 003° 22.316' E
Cala Morlanda ist eine nach Osten und Süden offene Bucht (300m breit und 230m tief), daher ist ankern hier nur bei sehr ruhigem Wetter möglich. Ansonsten hat es hier Schwell aus Süd bis Ost. Bei ablandigem Wind kann man gut auf sieben bis acht Metern Wassertiefe ankern und hat viel Platz zum Schwoien. Ankergrund ist feiner, gut haltender Sand.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es im Anfahrtsbereich nicht. Die Ansteuerung ist bei Tageslicht problemlos, für eine sichere Ansteuerung bei Dunkelheit fehlen Leuchtfeuer.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Bucht ist zum Teil naturbelassen und locker bebaut. Sie wird eingefasst durch felsige Steilküsten. Die Küste im Außenbereich besteht aus felsiger Steilküste mit vereinzelten Buchten mit Sandstrand. Das Land dahinter wird als Mitjà de Mar bezeichnet, ist flach bis leicht wellig und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Versorgungseinrichtungen oder Gaststätten sind kaum vorhanden, diese findet man in ausreichender Zahl im nördlich angrenzenden S'Illot. Tauchschule im Ort

Kontakt: keiner

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Die Bucht ist bei Windlagen um Ost und Süd nicht brauchbar, dann gibt es unangenehmen bis gefährlichen Schwell. In den Sommermonaten Juli und August sind windstille Tage häufig. Doch gibt es lokal, besonders im Frühjahr, eine thermische Landwind-Seewind-Zirkulation .




Weblinks:
Cala Morlanda in Wikipedia
Medien in der Kategorie Cala Morlanda

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Cala Morlanda, Mallorca, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Hafenplan Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Film, Wetter Cala Morlanda
Lage Cala Morlanda Lage Cala Morlanda
(Bild: Openseamap / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Ankerbucht Cala Morlanda Hafenplan Ankerbucht Cala Morlanda
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Fundamentruine des Talaiot de Cala Morlanda Fundamentruine des Talaiot de Cala Morlanda
(Bild: Olaf Tausch) Großbild klick!
Cala Morlanda: Kliffküste im Außenbereich Cala Morlanda: Kliffküste im Außenbereich
(Bild: longdistancer) Großbild klick!
Cala Morlanda: Ankern nur bei ruhigem Wetter! Cala Morlanda: Ankern nur bei ruhigem Wetter!
(Bild: calamorlanda) Großbild klick!
Cala Morlanda: Das Wasser ist glasklar Cala Morlanda: Das Wasser ist glasklar
(Bild: Vow4ik Großbild klick!