EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Cala de la Olla / Menorca

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Cala de la Olla / Menorca: Panorama
Cala de la Olla / Menorca: Panorama (Bild: Manel Volart) Großbild klick!
Cala de la Olla / Menorca (auch Arenal de Saura)
40° 2.247' N 004° 9.805' E
Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht problemlos. Für eine sichere Ansteuerung bei Dunkelheit fehlen Leuchtfeuer. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Das Wasser ist glasklar. Der Ankergrund ist Sand aber auch Felsplatten, die nur mit einer dünnen Schicht aus Sand bedeckt sind ...

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Bucht ist zum großen Teil naturbelassen. Die Flanken der Bucht besteht aus Steilküsten, im Scheitel liegt ein gut 300 Meter langer Sandstrand mit Dünen. Die Küste im Außenbereich besteht aus felsiger Steilküste mit vereinzelten Buchten mit Sandstrand. Das Land dahinter ist flach bis sanft hügelig.

Service / Sonstiges: Restaurant Hotel Beach Club, Bandestrand, Supermarkt in der Feriensiedlung

Edith und Herwart Roloff schreiben: "Große gut besuchte Ankerbucht. Seegras und Sandgrund. Viele Tagesausflüger vorhanden. Gerne wieder."

Alain (SY Harmony) schreibt am 25.6.2018: "Guter Ankerplatz auf Sand. Schöner Strand, 2 Restaurants, eines davon nachts geöffnet: sehr gute Paella vor Ort."

Kontakt: keiner
Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Um die Insel herum dominieren eindeutig Winde aus nördlichen Richtungen. Auch liegt Menorca als nordöstlichste der Baleareninseln noch deutlich im Einflussbereich der nordwestlichen Kaltlufteinbrüche aus der Biskaya, die dann als Mistral aus dem Golf du Lyon oder als Tramuntana aus dem Ebrodelta die Nordküste erreichen. Da diese jedoch über keine sichere Häfen verfügt, ist hier das genaue Studium des Wetterberichts angesagt.
Die vorherrschende Windrichtung ist Nord (In Mahon ca. 240 Tage Nordwind im Jahr). Typische Mistrallagen dauern etwa drei bis vier Tage. Anschließend kommt oft noch einige Tage starke Dünung nach. Die Nordküste Menorcas kann also durchaus ein raues Segelrevier sein, die Südküste ist meist etwas ruhiger.




Weblinks: keine

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Ankerbucht Cala de la Olla, Menorca, Spanien, Hafenplan, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Wetter Mahon
Lage Cala de la Olla Lage Cala de la Olla
(Bild: Openseamap / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Cala de la Olla Hafenplan Cala de la Olla
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Sandstrand Cala de la Olla Sandstrand Cala de la Olla
(Bild: Roberto Paterniti) Großbild klick!
Ankern in de la Cala Olla Ankern in de la Cala Olla
(Bild: Ines Spannbauer) Großbild klick!
Dünen in Cala de la Olla Dünen in Cala de la Olla
(Bild: Roberto Paterniti Großbild klick!
Bei Nordwind ist die Bucht unbrauchbar Bei Nordwind ist die Bucht unbrauchbar.
(Bild: Maribelli) Großbild klick!