EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Marina Hondarribia / Spanische Biskaya

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Hondarribia / Spanische Biskaya, Ansteuerung Hafeneinfahrt
Hondarribia / Spanische Biskaya, Ansteuerung Hafeneinfahrt (Bild: Eugenio Perez) Großbild klick!
Die Kleinstadt Hondarribia (16.828 Einwohner, 2019) liegt im Nordosten der Autonomen Gemeinschaft Baskenland an der Spanischen Biskaya . Die Hafenstadt liegt nordwestlich von Irun an der Mündung des Flusses Bidasoa, der hier die Grenze zu Frankreich bildet.

Einer Legende zufolge gründete der Westgotenkönig Rekkared I. die Stadt um 550 n. Chr. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte jedoch erst 1150 in einer Urkunde des Königs Sancho von Navarra .

Bemerkenswert ist der historische, von einer komplett erhaltenen Stadtmauer umgebene Altstadtkern mit seinen Herrenhäusern, der zum historischen Ensemble erklärt wurde. Außerhalb der Stadtmauern liegt der vermutlich älteste Stadtteil, La Marina, ein pittoreskes Fischerviertel. Der Fischereihafen liegt auf der anderen Seite des Strandes.



Puerto Deportivo de Hondarribia
43° 22.559' N 001° 47.503' W
Die Marina ist ein Port of Entry und bietet 72 Plätze für Gastyachten bis zu 18 Meter LÜA auf bis zu drei Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Einfahrt in den Fluss Bidasoa liegt auf der Westseite eines langen Sandbucht und wird von zwei langen Wellenbrechern geschützt. Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts möglich, wenn auch bei starkem Nordwind unangenehm, wenn nicht potenziell gefährlich. Der Puerto Deportivo de Hondarribia liegt gleich hinter dem Eingang auf der Steuerbordseite. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Nachts ist die Flussmündung und die Hafeneinfahrt beidseits befeuert .

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von der Marina des Hafens ist locker bebaut. An der Flussmündung nördlich der Marina liegen Sandstrände. Ausserhalb der Bucht ist die Küste schroff und felsig . Dahinter liegt das zum großen Teil bewaldete Hügelland der Jaizkibel .

Service / Sonstiges: Duschen/WC (auch behindertengerecht), Strom/Wasser am Steg, Tankmöglichkeit Diesel, Restaurant, Bord-Werkstatt, die meisten einfachen Reparaturen sind möglich. Guter Supermarkt in der Stadt, Autovermietung, Waschsalon, Slip, Arzt, Bankautomat, Post, Bandestrand angrenzend, Travellift (35T) und Kran (8T).

Kontakt:
Edificio Capitanía, Minatera, s / n 20280 HONDARRIBIA
Tel: +34 943 641 711
Mail: hondarribia@ekpsa.com
VHF Kanal 9

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Hondarribia ist weitgehend von den herrschenden Nordwestwinden geschützt, aber Starkwind aus Nord kann einen unangenehmen Schwell in der Bucht außerhalb verursachen. In den nordspanischen Regionen herrscht die atlantische Westwindlage vor, die auch schon mal heftigen Seegang mit sich bringt. Das atlantische Klima zeichnet sich durch kühlere Temperaturen im Sommer und wärmere und feuchtere Winter aus, da das Meer als Temperaturpuffer wirkt.




Weblinks:
Hondarribia in Wikipedia
Webcam Hondarribia
Medien in der Kategorie Hondarribia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Hondarribia, Spanische Biskaya, Spanien, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Wetter Hondarribia
Lage Hondarribia Lage Hondarribia
(Bild: HansenBCN / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina Hondarribia Hafenplan Marina Hondarribia
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Luftbild Marina Hondarribia Luftbild Marina Hondarribia
(Bild: marinas.com) Großbild klick!
Einfahrt in die Marina Hondarribia Einfahrt in die Marina Hondarribia
(Bild: arribi) Großbild klick!
Hondarribia Schwimmstege Hondarribia Schwimmstege
(Bild: arribi) Großbild klick!
Kontrollturm Marina Hondarribia Kontrollturm Marina Hondarribia
(Bild: SERAFIN6) Großbild klick!
Sandstrand neben der Marina Sandstrand neben der Marina
(Bild: Roberto Chamoso Großbild klick!
Hondarribia: In der Altstadt
(Bild: Jordi Peralta) Großbild klick!
Luftbild Hondarribia Luftbild Hondarribia
(Bild: Flickrtik hartua / Walter) Großbild klick!
Mündung des Flusses Bidasoa Mündung des Flusses Bidasoa
(Bild: vladitron) Großbild klick!