EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Marina L'Escala / Katalonien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Die kleine Stadt L'Escala (10.339Einwohner, 2019) liegt im südlichen Bereich der Bucht von Roses und im Nordosten von Katalonien .

Südlich von L'Escala beginnt das rund 40 km² große Bergmassiv Massís del Montgrí, das unter Naturschutz steht. L'Escala besteht aus einer malerischen Altstadt sowie einem modernen Zentrum (Riells) mit einer Einkaufsstraße an der Strandpromenade. Während der Sommermonate ist in Riells ein kleines Volksfest aufgebaut. Südlich des Ortes liegen die Cala Montgo und der Berg Montgo. Im Norden befindet sich der unter Denkmalschutz gestellte Stadtteil Sant Marti mit den Resten der griechischen Hafenstadt und den späteren römischen Überresten von Empúries.

International bekannt ist der Küstenort für seine qualitativ hochwertigen Anchovis (andere Bezeichnung für die Europäische Sardelle), die in kleinen Fischfabriken innerhalb der Gemeinde verarbeitet werden und in den Handel gelangen.

Vom 12. Juli bis zum 24. Juli 2012 fanden in L'Escala die Segelweltmeisterschaften in der Europe-Klasse statt.

Der Tourismus ist die Haupteinnahmequelle der Bewohner von L'Escala. Es herrscht weniger der Massentourismus, wie im nahegelegenen Lloret de Mar, sondern eher Camper und Familien-Urlaub. In der Nähe der Montgo-Bucht befinden sich zwei Campingplätze, im näheren Umfeld sind es insgesamt 8. Im Ort stehen etwa 20.000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung. In der Hauptsaison bevölkern etwa 100.000 Menschen den Ort.

Die Strände sind von hoher Qualität und sind für Familien mit Kindern zu empfehlen. Es gibt vier Sandstrände in L´Escala:
Die bekannteste Sehenswürdigkeit sind die Ruinen von Empúries in unmittelbarer Nähe zu L'Escala. Die Ausgrabungen von Empúries wurden um 1900 begonnen sind bis heute nicht abgeschlossen. Aktuell sind etwa 25 % der damaligen Besiedlungsfläche freigelegt.
Die Alfolí de la Sal, auch bekannt als Pòsit Vell, ist ein Lagerhaus aus dem 17. Jahrhundert, das früher zur Lagerung von Salz genutzt wurde, das als Konservierungsmittel für den Fischfang diente. Es ist heute ein geschütztes historisches Denkmal.
Für Taucher bietet die Region um L'Escala zahlreiche Tauchquartiere. Eigens für die Tauchtouristen wurde vor der Küste ein Schiff versenkt, das neben vielen Unterwasserhöhlen eine Tauchbesonderheit ist.



Marina L'Escala / Katalonien (Hafenplan)
42° 7.140' N 003° 8.618' E
Die Marina bietet 957 Plätze für Yachten bis zu 25 Meter LÜA auf 1 bis 3,3 Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es in der direkten Anfahrt von Nord nicht. Nordwinde können aber starken Schwell verursachen. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits mehrfach befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von der Marina des Hafens ist urban geprägt und dicht bebaut. Die Küste im Außenbereich besteht aus felsiger Steilküste mit vereinzelten Buchten mit Sandstrand. Das Land dahinter ist hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt. Im Hintergrund liegen die Pyrenäen.

Service / Sonstiges: Duschen/WC (auch behindertengerecht), Strom/Wasser am Steg, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Marinarestaurant, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Autovermietung, Segelmacher, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Fahrradverleih, WIFI-Breitband-Service, Slip, Travellift 70t, Kran, Arzt, Bankautomat, Post, Leseraum / Bibliothek, Segelschule, Fahrradverleih, Gasflaschentausch, Brötchenservice

Kontakt:
Club Náutic l'Escala, Port de la Clota s/n, E 17130 L'Escala
Tel: +34 9 72 77 00 16
Fax: +34 9 72 77 01 58
E-Mail: club@nauticescala.com
Hafenmeister VHFKanal 9

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Nachmittags baut vor L'Escala sich im Sommer ein guter thermischer Wind mit etwa 4 Beaufort auf. Im Frühjahr und Herbst hat es hier starke Tramontana, meist 6 bis 8 Beaufort.
In Katalonien wirkt das Mittelmeerklima: Heiße, trockene Sommer wechseln sich mit milden, regenreichen Wintern ab. Die wichtigsten Winde in diesem Segelrevier heissen Tramontana und Garbi. Während der von den Pyrenäen herunterhämmernde Tramontana oft Sturmstärke erreicht und in den weniger warmen Monaten häufiger und stärker weht, handelt es sich bei dem Garbi um einen gemäßigteren thermischen Schönwetterwind. Auch der Mistral läßt sich hier des öfteren sehen. Ansonsten herrscht Landwind-Seewind-Zirkulation vor.




Weblinks:
L'Escala in Wikipedia
Medien in der Kategorie L'Escala

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: L'Escala, Katalonien, Marina, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter L'Escala
Lage L'Escala Lage L'Escala
(Bild: HansenBCN / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina L'Escala Hafenplan Marina L'Escala
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Empuries: Tempel des Asclepios Empuries: Tempel des Asclepios
(Bild: LeZibou) Großbild klick!
L'Escala: im Hintergund die schnnebedecketen Pyrenäen L'Escala: im Hintergund die schnnebedecketen Pyrenäen
(Bild: P Maquet) Großbild klick!
Hochsaison am Strand von L'Escala Hochsaison am Strand von L'Escala
(Bild: mrcintheuk) Großbild klick!
 L'Escala: Strand am antiken Hafen L'Escala: Strand am antiken Hafen
(Bild: Daniel CULSAN Großbild klick!
Katalonische Traditionssegler Katalonische Traditionssegler
(Bild: Jose Castel) Großbild klick!
Steilküste bei L'Escala Steilküste bei L'Escala
(Bild: Espunyes) Großbild klick!