EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Port Vell / Barcelona

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Barcelona Panorama
Barcelona Panorama (Bild: Diliff) Großbild klick!
Barcelona (1.636.762 Einwohner, 2019) ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer, circa 120 Kilometer südlich der Pyrenäen und der Grenze zu Frankreich.

Es gibt zumindest zwei weitere Versionen über die Gründung Barcelonas, die ihren Ursprung bei Historikern aus dem fünfzehnten Jahrhundert haben. Eine schreibt die Gründung dem karthagischen General Hamilkar Barkas, dem Vater Hannibals, zu. Er soll die Stadt um 230 vor Christus als Barkenon, Barcelino oder Barci Nova gegründet haben. Wegen der Namensähnlichkeiten der karthagischen Dynastie Barkas und der heutigen Stadt wird angenommen, dass der Name Barcelona auf die Gründung oder Eroberung dieser Siedlung durch die Dynastie der Barkas zurückgehen könnte.

Die zweite Version (zweifellos aus dem Reich der Mythen) behauptet, dass der Halbgott Herakles die Stadt um 1153 vor Christus gegründet hat (also rund 400 Jahre vor der Gründung Roms). Während der vierten seiner Arbeiten schloss sich Herakles Jason und den Argonauten bei ihrer Suche nach dem Goldenen Vlies an, die in neun Schiffen das Mittelmeer bereisten. Als eines der Schiffe wegen eines Sturmes an der katalanischen Küste verloren ging, machte der Held sich auf die Suche danach und fand es bei einem kleinen Hügel, zwar zerstört aber mit geretteter Mannschaft. Dieser sei von der Schönheit der Gegend so fasziniert gewesen, dass er eine Stadt namens Barca Nona (italienisch Neuntes Schiff) gründete. Dagegen spricht, dass zu dieser Zeit auf der iberischen Halbinsel weder Latein noch die romanischen Sprachen (zu der die Italienische Sprache zählt) gesprochen wurden, die ja erst mit der Verbreitung des Vulgärlateins durch das Römische Imperium viele Jahrhunderte später entstanden.



Port Vell / Barcelona
41° 22.129' N 002° 10.932' E
Neuer Yachthafen und nobler Yachthafen mit zahlreichen Megayachten (bis 120m) mitten in der Altstadt und etwas nordöstlich des alten Hafens, ist Teil des Fähr- und Industriehafens, jedoch abgegrenzt. Das Management ist ausgezeichnet, der Service ausgesprochen freundlich und die Preise für das Großstadtniveau eher niedrig. Im Oktober 2008 kostete die Übernachtung für eine 44ft Yacht 37,50€. Winterstellplätze an Land sind reichlich vorhanden und kosten 10,00€/m². Wasserliegeplätze sind knapp - auch für Gastlieger. Der Travellift reicht bis 60t, Tankstelle und Capitania liegen direkt an der Einfahrt.

Die Marina wurde 2016 für mehr als fünf Millionen Euro ausgebaut und renoviert und bietet jetzt 150 Liegeplätze. Der vordere Teil ist für Großyachten, im hinteren Teil ist Platz für "normale" Yachten. Mit den neuen Serviceeinrichtungen wird viel geboten.

Navigation: Die Ansteuerung ist tagsüber und bei Nacht problemlos möglich. Als Ansteuerungshilfe dienen die beiden Hochhaustürme, die direkt hinter dem Hafen stehen. Die Einfahrt ist befeuert, bzw. betonnt. Die Fahrrinne geht rechtwinklig um die Ecke - Betonnung beachten, sonst landet man auf dem Sandstrand!

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Waschsalon, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Kran, Travellift, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
MARINA PORT VELL, S.A.U., Carrer Escar, 26, 08039 Barcelona
Tel: +34 93 484 23 00
Fax: +34 93 484 23 33
Reservierung Tel: +34 93 48423 08
Mail: info (at) marinaportvell.com
Web: http://www.marinaportvell.com/
VHF Kanal 68

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack In Katalonien wirkt das Mittelmeerklima: Heiße, trockene Sommer wechseln sich mit milden, regenreichen Wintern ab. Die wichtigsten Winde in diesem Segelrevier heissen Tramontana und Garbi. Während der von den Pyrenäen herunterhämmernde Tramontana oft Sturmstärke erreicht und in den weniger warmen Monaten häufiger und stärker weht, handelt es sich bei dem Garbi um einen gemäßigteren thermischen Schönwetterwind. Auch der Mistral läßt sich hier des öfteren sehen. Ansonsten herrscht Landwind-Seewind-Zirkulation vor.




Weblinks:
Barcelona in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Port Vell, Barcelona,, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Port Vell
Lage von Port Vell Lage von Port Vell
(Bild: HansenBCN / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Port Vell Hafenplan Port Vell
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Kuriosum Hafenseilbahn Kuriosum Hafenseilbahn
(Bild: kanakari-photos.com) Großbild klick!
Port Vell Großyachten Port Vell Großyachten
(Bild: IonutDragu) Großbild klick!
Der vorgelagerte Fischereihafen aus der Sailbahn Der vorgelagerte Fischereihafen aus der Sailbahn
(Bild: IonutDragu) Großbild klick!
Fischer entladen ihren Fang Fischer entladen ihren Fang
(Bild: bimbi12) Großbild klick!
Port Vell Port Vell
(Bild: sixmar) Großbild klick!