EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Portocolom / Mallorca

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Panorama Hafen Portocolom (Mallorca)
Panorama Hafen Portocolom (Mallorca) (Bild: lrd) Großbild klick!
Portocolom (4.586 Einwohner, 2011) liegt an der Ostküste von Mallorca . Der Ort hat 4031 Einwohner (Stand: 2007) und gehört zum Gemeindegebiet von Felanitx.

Portocolom besitzt den größten Naturhafen Mallorcas, der zwar mittlerweile zu großen Teilen für den privaten Bootsverkehr genutzt wird, jedoch noch immer einen der bedeutendsten Fischerhäfen der Insel darstellt.

Die Stadt teilt sich in einen Altstadtbereich rund um den Hafen, der von vielen als einer der am besten erhaltenen Altstadtkerne Mallorcas angesehen wird, sowie in eine touristisch geprägte Urbanisation im Süden rund um die Badebucht Cala Marcal.

Portocolom behauptet von sich, Geburtsstätte des Seefahrers Christoph Columbus zu sein. Insbesondere der Name der Gemeinde spiegelt den Namen des Entdeckers wider.



Portocolom
39° 25.390' N 003° 15.840' E
Die Marina bietet 288 Plätze bis zu 16 Meter LÜA auf drei Meter Tiefgang.

Man kann direkt nach der Einfahrt in der Hafenbucht rechts der Fahrrinne ankern, mit dem Beiboot ist es dann im geschützten Hafen nicht mehr weit bis an die Kaimauer, so daß man auch mit trockener Kleidung anlanden kann, falls abends gepflegtes Essengehen angesagt ist. In Porto Colom gibt es einige herausragende Restaurants. So zum Beispiel das Restaurant El Barco, direkt am Club Nautico. Hier gibt es phantastische Tapas, z.B. Pellkartoffeln mit Aioli und viererlei eingelegten Oliven für 3,50 €! Prima spanische Küche - der Koch ist übrigens Österreicher.

Das Übernachten im Club Nautico kostete April 2007 35,00 € für 44 Fuß. Dafür gibt's dann natürlich auch Strom und Wasser. Für die Benutzung der clubeigenen Sanitäranlagen bekommt man gegen 10 € Pfand eine Magnetstreifenkarte, die den Zugang ermöglicht. Besonders komfortabel sind Duschen und Toiletten aber nicht. Am betonierten Gästepier wird römisch-katholisch mit Mooring festgemacht.

Am kommunalen Schwimmsteg und an den Bojen ist es viel billiger. Im Oktober 2007 kostete die Übernachtung an der Boje für 44ft 7,68 €. Vor Anker zu liegen ist kostenlos. Im Bereich des kommunalen Hafens ist auch eine Bootstankstelle.

Club Nautico (Stand 2012): Das Ankern nördlich der Fahrrinne ist inzwischen untersagt. Dort sind Bojen ausgelegt, die kostenpflichtig vom Club Nautico betrieben werden. Im September kostete das Übernachten für 13,4m stolze 35,00€. Als "Gegenleistung" darf man die Sanitäreinrichtungen des Clubs benutzen. Das sind ganze zwei Toiletten und zwei Duschen für alle Yachten des Clubs. Für den Zugang muß man sich erst eine Magnetkarte besorgen (obwohl Mißbrauch angesichts des desolaten Zustands völlig abwegig erscheint...). Fazit: Abzocke pur!

Die Bojen südlich des Fahrwassers sind vermutlich noch in der Verwaltung des öffentlichen Hafens - vielleicht die bessere Alternative!

Kommunale Hafenbehörde: Die Nacht am Schwimmsteg kostet für eine 46ft knapp 19 Euro. Die sanitären Einrichtungen sind saniert und nur noch mit einer Keycard (Pfand 10 Euro) zugänglich. Sie sind jetzt sehr ordentlich und sauber.

Navigation: Die Ansteuerung ist tagsüber und bei Nacht problemlos möglich. Als gute Ansteuerungshilfe dient tagsüber der gut sichtbare Leuchtturm Portocolom. Nachts ist die Hafeneinfahrt befeuert.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Waschsalon, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Kran, Travellift, Arzt, Bank, Post

Josef Nimmerrichter schreibt: "Club Nautico, Duschen nach wie vor nicht in einem optimalem Zustand. Preis für eine Nacht (Bavaria 50): € 93,- überteuert für das Angebot. Mitte Oktober nur mehr wenige Restaurants am Abend offen."

Kontakt:
Marina Portocolom SL, C/ Vapor de Santueri, 48, 07670 Portocolom, Illes Balears (España)
VHF Kanal 8
Tel: (+34) 971 824 034

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack In den Sommermonaten Juli und August sind windstille Tage häufig. Doch gibt es lokal, besonders im Frühjahr, eine thermische Landwind-Seewind-Zirkulation .
Ungemütlich kann es werden wenn der starke Tramontana oder der Mistral aus Norden oder der Schirokko aus Süden bläst.
Radio Mallorca sendet auf FM 95,8, von 18:00 bis 18:30 den Wetterbericht für die Sportschifffahrt in deutscher Sprache.




Weblinks:
Portocolom in Wikipedia
Webcam Portocolom
Medien in der Kategorie Portocolom

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Portocolom, Mallorca, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Portocolom
Lage von Portocolom Lage von Portocolom
(Bild: Openseamap) / Walter Großbild klick!
Hafenplan Portocolom Hafenplan Portocolom
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Luftbild Portocolom Luftbild Portocolom
(Bild: marinas.com) Großbild klick!
Hafeneinfahrt Portocolom Hafeneinfahrt Portocolom
(Bild: Gary & bev) Großbild klick!
Portocolom Schwimmstege Portocolom Schwimmstege
(Bild: fatzke) Großbild klick!
Portocolom: Typische Fischerboote Portocolom: Typische Fischerboote
(Bild: yraunaj) Großbild klick!
Leuchtturm Portocolom Leuchtturm Portocolom
(Bild: AndreasOstrowski) Großbild klick!
Portrait Christopher Columbus Christopher Columbus soll hier geboren worden sein
(Bild: unbekannt) Großbild klick!