EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Rissaga, ein Mini-Tsunami

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Diese Seite ist Bestandteil des   . Revierführers Spanien   . Hafenregister   . FAQs   . Inhalt Revierführer   . Panoramabilder

Ein Meteotsunami oder meteorologischer Tsunami ist ein tsunamiähnliches Phänomen, das durch Luftdruckschwankungen und Resonanzphänomene in seichten Gewässern ausgelöst werden kann. Dieses Phänomen ist in verschiedenen Ländern unter verschiedenen Namen bekannt. Auf den Balearen heißt es Rissaga, in Malta Milghuba, auf Sizilien Marrubio, in der Bucht von Fiume Stigazzi und in Japan Abiki oder Yota. In der Ostsee (Finnland) ist es auch unter der Bezeichnung Seebär beschrieben worden.

Rissaga (Resarca, Rissague) ist ein hydrologisches Phänomen, das im Hafen von Ciutadella auf der Baleareninsel Menorca auftritt. Es tritt nur ein bis zweimal im Jahr auf und ist meistens nur schwach ausgeprägt. In einzelnen Fällen jedoch läuft das Hafenbecken innerhalb weniger Sekunden fast völlig leer, das Wasser kehrt dann in einer gewaltigen Welle zurück und verursacht mitunter große Schäden, wie am 21. Juni 1984 und am 15. Juni 2006.

Nach Untersuchungen der Universität der Balearen entspringen die Wasserstandsschwankungen nicht seismischen Ursachen und haben i. d. R. auch mit den Gezeiten nichts zu tun; es handelt sich viel mehr um einen plötzlichen kurzen Luftdruckabfall um max. 8 hPA, dem viele Luftdruckschwankungen in Minutenabständen um 2 hPA vorausgehen.

Die Schwingungen der Atmosphäre übertragen sich offensichtlich auf die Wasseroberfläche. Damit große Wasserstandsschwankungen auftreten können, bedarf es zweier Voraussetzungen: geringe Wassertiefe und eine enge Bucht. An einem Messpunkt vor der Hafenbucht Ciudadelas schwingt der Wasserstand während einer Rissaga um max. 60 cm, im Buchtinnern um weit über 2 Meter.

Wenn besondere meteorologische Faktoren (typischerweise schwül bei bedecktem Himmel und Südwind) sowie eine bestimmte Mondphase zusammenkommen, kann es allerdings zu einer hohen Flutwelle (4 Meter) ähnlich einem Tsunami kommen. Seit Beginn der Messungen ist die Rissaga nur 1x bei Nordwind aufgetreten.

Letzte große Vorkommen dieses Effekts:
* 15. Juni 2006: Anstieg um vier Meter binnen kürzester Zeit, zahlreiche Boote zerstört, Bars und Restaurants unter Wasser gesetzt
* 21. Juni 1984: mit Schäden in Millionenhöhe an Bars, Restaurants und Booten
*(16. Juli 2018) Am Strand von Es Caragol lief wenige Kilometer westlich des Leuchtturms von Ses Salines die große Motoryacht ?Chakl? bei Santanyí auf Grund. Ursache dafür war das Wetterphänomen ?Rissaga", das am 16.7. in Buchten und Häfen auf der ganzen Insel zu beobachten war.
Dabei handelte es sich um eine Flutwelle, die entsteht, wenn der Meeresspiegel sich kurzfristig absenkt und das Wasser anschließend zurückströmt. Auch in der Bucht von Alcúdia gerieten mehrere Schiffe durch die hohe Schwell ins Treiben. Ein weiteres strandete in der Colònia de Sant Jordi.
Quelle:Tim Schwabedissen




Weblinks:
Rissaga (Meteotsunami) in Wikipedia
Die Meteorologischen Tsunamis
Medien in der Kategorie

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Rissaga, Resarca, Rissague, Milghuba, Marrubio, Stigazzi, Abiki, Yota, Seebär, Mini-Tsunami, Tsunami, Meteotsunami, meteorologischer Tsunami, tsunamiähnliches Phänomen, Luftdruckschwankungen, Balearen, Menorca, Ciutadella, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Segeln, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Bilder, Film
15. Juni 2006: Das Wasser in Ciutadella weicht zurück 15. Juni 2006: Das Wasser in Ciutadella weicht zurück
(Bild: electricyouniverse.com) Großbild klick!
15. Juni 2006: Heftig schlägt der Rissaga zu 15. Juni 2006: Heftig schlägt der Rissaga zu
(Bild: electricyouniverse.com) Großbild klick!
Boot durch den Rissaga an Land geworfen Boot durch den Rissaga an Land geworfen
(Bild: nn) Großbild klick!
Rissaga 16. Juli 2018 Rissaga 16. Juli 2018
(Bild: ) Großbild klick!