EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Marina Sotogrande / Andalusien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Sontogrande / Andalusien (Bild: bluepix) Großbild klick!
Die kleine Stadt Sotogrande liegt elf Seemeilen nördlich von Gibraltar an der Mittelmeerküste von Andalusien .



Puerto Sotogrande (Hafenplan)
36° 17.128' N 005° 16.191' W
Die Marina bietet 1382 Plätze für Yachten bis zu 70 Meter LÜA auf zwei bis drei Meter Wassertiefe. Höchstgeschwindigkeit im Hafen ist drei Knoten. Die Marina besteht aus mehreren Teilen: Zunächst die äußere Marina, hier legen Gastyachten an. Nach Westen in den verschiedenen Hafenbecken liegen die Yachten der Eigentümer der Häuser.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits mehrfach befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von der Marina des Hafens ist urban geprägt und dicht bebaut. Es dominieren Ferienhäuser, vor denen ein Anleger für die Yacht liegt, Hotels und anderweitige toristische Infrastruktouren. Das Land hinter der kleinen Stadt ist zunächst flach, dahinter liegen die bewaldeten Berge der Serranía de Ronda. Direkt südlich der Marina mündet der Rio Guardiaro ins Mittelmeer. Im Süden erstrecken sich weite Sandstrände, teilweise mit Dünen. Im Norden schließt ebenfalls ein Sandstrand an, dann wird es aber felsig.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Strom/Wasser am Steg, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, keine Einkaufsmöglichkeiten, Autovermietung, Segelmacher, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, Fahrradverleih, WLAN im Hafen, Slip, Travellift 150t, Kran, Arzt, Bankautomat, Post

Kontakt:
Torre de Control, S/N, 11310 Sotogrande, Cádiz
Tel: +34 956 790 000
Fax: +34 956 790 109
Web: http://puertosotogrande.es/
Mail: puertosotogrande@puertosotogrande.com
VHF Kanal: 9, 16, 4 (Kanal 9 nicht zuverlässig!)

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Durch die geographischen Bedingungen (Sierra Nevada in Spanien und das marokkanische Gebirge) werden im Alboranmeer westliche Winde kanalisiert und düsenartig verstärkt. Diesen Düseneffekt hat man ebenfalls in der Straße von Gibraltar.
Ein weiteres spezifisches Windphämomen im Alboranmeer sind die Contrastes: Das sind in der Straße von Gibraltar und im Alboranmeer auf kurze Distanz entgegengesetzte Winde, oft von Gewittern, Regenböen und Windhosen begleitet.
Die Sommermonate sind trocken und heiß, die Temperaturen liegen um die 30° C. In den Sommermonaten kommt es gelegentlich zum Terral-Einfluss. Der Terral ist ein Föhnwind, der von Norden in das Zentrum und die östlich angrenzenden Stadtteile eindringt und für eine Temperaturerhöhung von ca. 10 °C sorgt, mit sehr trockener Luft und dann wird das Klima im Ort extrem unangenehm. Der Terral-Einfluss dauert bis zu drei Tage und klingt meist mit einem kühleren Levante-Einfluss (Ostwind) aus. Im Juli und August sind acht Terraltage mit Temperaturen von über 35 °C die Regel.




Weblinks:
Sotogrande in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Sotogrande, Andalusien, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Filme, Wetter Sotogrande
Lage Sotogrande Lage Sotogrande
(Bild: HansenBCN / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina Sotogrande Hafenplan Marina Sotogrande
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Die Felsen vom Gibralter sind in Sichtweite Die Felsen vom Gibralter sind in Sichtweite
(Bild: Edit.Babits) Großbild klick!
Sotogrande: Die Mündung des Rio Guardiaro Sotogrande: Die Mündung des Rio Guardiaro
(Bild: salvadoramos) Großbild klick!
Sotogrande Sandstrand
(Bild: TERESA C.B.) Großbild klick!
Sotogrande Hubschrauberlandeplatz Sotogrande Hubschrauberlandeplatz
(Bild: neocus Großbild klick!
Sotogrande Travellift Sotogrande Travellift
(Bild: JuanmaG) Großbild klick!
Tankstelle am Marinabüro
(Bild: Carlos Sieiro del Ni?) Großbild klick!