Dänische Flagge
EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Helnæs-Bucht / Fünen

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS

Die Halbinsel Helnæs liegt an der Westseite der Insel Fünen im Kleinen Belt, die durch einen 2,8 km langen, schmalen Damm, den Langøre, mit Agernæs und Westfünen verbunden ist. Helnæs im Westen und die Küste von Fünen schließen eine weitläufige Bucht mit vielen, recht ruhigen Ankerplätzen ein.

Helnæs ist seit der Steinzeit bewohnt und deshalb reich an vorgeschichtlichen Zeugnissen, wie die Dolmen auf den Hügeln südlich von Maden und im Helnæsskov. Der Name taucht 1231 erstmals in der Geschriftschreibung als Hælghænæs auf, was so viel wie heilige Landzunge bedeutet.

Helnæs By in der Inselmitte ist der einzige Ort der Halbinsel. Das Gebiet hat einige Herrensitze (Wedellsborg, Schloss Krengerup, Brahesborg und Schloss Hagenskov). Bei Linde Hoved liegt der 28 m hohe quadratische Leuchtturm Helnæs Fyr, der besichtigt werden kann.



Helnæs-Bucht / Fünen
55° 7.324' N 010° 3.094' E
Die weiträumige Ankerbucht bietet viele sichere Möglichkeiten auf acht Meter Wassertiefe. Je nach Windrichtung kann man sich einen ruhigen Platz aussuchen. Der Ankergrund besteht aus Lehm mit etwas Seegras und bietet guten Halt.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos, wenn man die Tonnen an der Einfahrt in die Helnæs-Bucht beachtet. Vorher kreuzen ggf. noch Fähren, denn in Bøjden ist ein recht viel besuchter Anleger. Sonst muss auf Untiefen innerhalb der Bucht bzw. am Ost-Ufer von Helnæs geachtet werden. Hier schauen flache Nasen teilweise tief in die Bucht hinein, ein guter Ausguck und das Studium der Seekarte ist hier wichtig.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Bucht ist naturbelassen, es gibt Sandstrände mit großen runden Steinen (Findlinge) oder Kiesstrände. Das Land oberhalb ist relativ flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: keine Verorgung

Kontakt: keiner

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Das Wetter um Fünen ist häufig besser als erwartet, wenn man sich zum Beispiel am Wetterbericht des Norddeutschen Rundfunks orientiert. Man erlebt es sehr oft, dass es weiter südlich stark bewölkt ist und regnet, schon in Flensburg dagegen die Sonne auftaucht und weiter nördlich herrlichstes Wetter herrscht.
Das Revier um Fünen weist fast immer optimale Windverhältnisse auf. Flauten und schwere Stürme sind selten und bei frischem Wind bieten enge Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Vor der Südküste Fünens führen Rinnen durch die ausgedehnten Untiefen und wechseln mit geschützten Wasserflächen zwischen vielen kleinen Inseln. Die vorwiegende Windrichtung ist West bis Südwest. Gerade bei schönem Wetter gibt es aber auch Ostwindlagen (insbesondere im Mai), die einem mit 4 bis 5 Beaufort dann kalte Luft ins Gesicht blasen.




Weblinks:
Helnæs in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Helnæs-Bucht, Fünen, Online-Hafenhandbuch Dänemark, Dänemark, dänische Insel, Ostsee, Urlaub Dänemark, Ansteuerung, Hafenplan, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Film, Wetter Falsled

Lage Helnæs-Bucht Lage Helnæs-Bucht
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Helnæs-Bucht Hafenplan Helnæs-Bucht
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Der Langøre-Damm verbindet Helnæs mit Fünen Der Langøre-Damm verbindet Helnæs mit Fünen
(Bild: ScM)  Großbild klick!
Leuchtturm Helnæs Fyr Leuchtturm Helnæs Fyr
(Bild: ScM)  Großbild klick!
Westküste der Helnæs-Bucht Westküste der Helnæs-Bucht
(Bild: Carsten Clausen)  Großbild klick!
Kirche auf Helnæs Kirche auf Helnæs
(Bild: ScM)  Großbild klick!
Blick über die Helnæs-Bucht Blick über die Helnæs-Bucht
(Bild: Lennart Temberg)  Großbild klick!