Dänische Flagge
EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark
Marina Toreby / Lolland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Die Kleinstadt Toreby (5498 Einwohne 2023) liegt auf der Insel Lolland gleich gegenüber von Nykøbing, unmittelbar nördlich der Brücke von Frederik IX., die über den Guldborgsund führt.

Die um 1200 erbaute, reich geschmückte Kirche von Toreby eine der größten Kirchen der Gegend. Sie wurde aus Backstein auf Feldsteinfundamenten errichtet. Von diesem romanischen Bau sind noch das Kirchenschiff und ein Teil des Altars sowie Spuren der alten Apsis erhalten. Der Turm wurde in spätgotischer Zeit errichtet. Aus dem 14. Jahrhundert stammen die teilweise erhaltenen bzw. restaurierten Fresken, die den Erzengel Michael im Kampf mit dem Drachen, das Urteil des Salomo und die Opferung Isaaks sowie Moses und den brennende Dornbusch zeigen.

Der Dolmen im Frostrup Skov liegt am Südrand des Waldes von Frostrup, im äußersten Süden von Toreby. Der Dolmen stammt aus der Jungsteinzeit etwa 3500-2800 v. Chr. und ist eine Megalithanlage der Trichterbecherkultur.



Toreby Sejlklub
54° 45.631' N 011° 51.740' E
Der private Segelclub bietet 105 Plätze für Segelyachten bis zu 18 Meter LÜA auf maximal 2,1 Meter Wassertiefe. Gastsegler können verfügbare Plätze, die mit grünen Schildern gekennzeichnet sind, belegen. Gastsegler haben ebenfalls Zugang zum Clubhaus und können Grill, Tisch und Bänke frei nutzen. Die Hafengebühr ist inkl. Strom, Trinkwasser, Dusche. Großes Einkaufszentrum und Tankstelle - Benzin und Diesel - in der Nähe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Das Fahrwasser im Guldborgsund ist mit Kardinalzeichen betonnt. Es führt eine Fahrrinne mit Leuchttonnen zur Marina. Angelegt wird an Schwimmstegen mit Boxen.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Marina ist dicht bebaut. Das Land dahinter ist flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Strom/Wasser am Steg, Duschen/WC, Freigelände (Winterlager), Slip, kostenloser WLAN Anschluss (vom Schiff aus verfügbar), Tankstelle in der Nähe, Spielplatz, Grillplatz, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Parkplatz PKW, Wettervorhersage, Arzt, Apotheke, Bank, Post

Kontakt:
Tel: +45 54 85 78 01
Mail: post@toreby-sejlklub.dk

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Der Wind im Guldborgsund ist von der Großwetterlage abhängig und ist beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (hohe Gebäude): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.



Weblinks:
Toreby in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Marina Toreby, Toreby, Toreby Sejlklub, Lolland, Online-Hafenhandbuch Dänemark, Revierführer Dänemark, Dänemark, dänische Insel, Ostsee, Urlaub Dänemark, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Hafenplan, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Hafenhandbuch, Hafeninformationen, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Lagekarte, Film, Windvorhersage Toreby Sejlklub

Lage Toreby Lage Toreby
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Toreby Hafenplan Toreby
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Luftbild Toreby Luftbild Toreby
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!

(Bild: Toxophilus)  Großbild klick!
Blick über den Guldborgsund nach Nykoebing
(Bild: U.Walli)  Großbild klick!
Wohnmobilstellplatz am Slip Wohnmobilstellplatz am Slip
(Bild: Youtube)  Großbild klick!