... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Hafen Agios Kirykos auf der Insel Ikaria


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Griechenland
Agios Kirykos / Ikaria

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS


Die Kleinstadt Agios Kirykos (2218 Einwohner, 2011) liegt an der Südostküste der Insel Ikaria in der südlichen Ägäis. Agios Kirykos ist der Hauptort der Insel. Etwas östlich davon, nahe der Ortschaft Therma, sprudeln noch heute die seit der Antike bekannten Thermalquellen. Das 50 °C heiße Wasser enthält Schwefel, Radium und Radon. In der Nähe sind die Ruinen der antiken Stadt Drakanos zu besichtigen.



Hafen Agios Kirykos
37° 36.867' N 026° 17.798' E
Die Marina bietet Platz für Yachten bis zu 17.5 Meter LÜA auf drei bis fünf Meter Wassertiefe. Auf dem Fährkai steht das Denkmal des Ikarus (s. Bild unten).

Agios Kirikos ist auch die Hauptstadt der Insel, die auf den um den Hafen befindlichen Hügeln gebaut ist; der Hafen wirkt sehr geschäftig. Hierher kommen die meisten Schiffe und Tragflächenboote, die Ikaria mit dem Festland und mit anderen Inseln verbinden. Die Fähren verursachen einen heftigen Schwell, der für Yachten gefährlich werden kann.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Als Ansteuerungshilfe kann tagsüber die gut sichtbare Kirche mit den drei blauen Kuppeln dienen (s. Bild rechts). Nachts ist der Fähranleger mit einem roten Feuer gekennzeichnet.

Seit kurzem gibt es auch eine kleine Marina 15 Meter nördlich des Fährhafens (so sah es vorher aus). Entgegen den üblichen Baugepflogenheiten, eine Betonruine 10 Jahre zu belassen, wurde hier zügig gebaut und fertiggestellt.

Walter Schock schreibt: "Hallo die neue kleine Marina kann angelaufen werden. Ich war am 2. Mai 2016 dort. Die Marina misst ca 90 x 40 Meter. Wt überall ausreichend mindestens 3m. Strom und Wasser ist installiert, ob es schon läuft, habe ich nicht ausprobbiert."

Michael Konz schreibt am 11.5.2018: "Die Marina ist nach wie vor nicht in Betrieb, kann aber kostenlos genutzt werden. Müllcontainer ist vorhanden, Wasser funktioniert. Strom kann ich nicht prüfen, da es überall nur 5 polige 32A Steckdosen gibt, für die natürlich kaum eine Yacht passende Stecker an Bord hat."

Küste und Umgebung: Die Küste im Hafenbereich ist urban geprägt und dicht bebaut. Die Küste im Außenbereich besteht aus felsiger, unzugänglicher Steilküste und vereinzelten Buchten mit Sand-/Kiesstrand. Das Land dahinter ist gebirgig, bis 1037 Meter hoch und nur teilweise bewachsen oder bewaldet.

Service / Sonstiges: WC, Tankstelle im Ort, Restaurants, ausreichende Einkaufsmöglichkeiten, Wasser ist knapp, Slipeinrichtung, Arzt, Bank, Post

Niko Hawle schreibt: "erst einmal vielen Dank für Ihren Hafenfüher, eine sehr hilfreiche Unterlage! Ikaria, Agios Kirykos, Sept 2017: die kleine neue Marina ist nahezu fertig, Strom und Wasser Terminals sind installiert, aber mit Plastik-Planen verhüllt und daher nicht in Funktion. Ebenso fehlen die Mooringleinen, es muss längseits oder, wenn möglich, römisch-katholisch festgemacht werden. Derzeit gibt es weder Toiletten noch Duschen, das einzige Haus in der Marina ist versperrt gewesen. Trotzdem war die Marina recht gut belegt. Der Schutz ist durch die enorme Mauer sehr gut."

P. Roth schreibt: "Die kleine Marina auf Ikaria, Kirikos ist sehr schön. Von See kommend kann eine weisse Kapelle mit blauem Kuppeldach als Ansteuerungshilfe genommen werden, Steuerbords der langen Mole wo die Fähren festmachen. Die beiden Leuchtfeuer auf den Gittermasten auf den Molenköpfen sind gut auszumachen. Bei der Ansteuerung, wie auch entlang der S-Küste ist mit heftigen Fallwinden zu rechnen, insbesondere wenn die Insel ein Hut von Wolken hat. Im Hafen hat es jede Menge Strom- und Wassersäulen, die aber leider (noch) nicht in Betrieb sind. Ebenso ist das Hafengebäude geschlossen. Wind im Hafen entweder von E oder W. Relativ wenig Plätze."

Michael Konz schreibt am 11.5.2018: "Die Marina ist nach wie vor nicht in Betrieb, kann aber kostenlos genutzt werden. Müllcontainer ist vorhanden, Wasser funktioniert. Strom kann ich nicht prüfen, da es überall nur 5 polige 32A Steckdosen gibt, für die natürlich kaum eine Yacht passende Stecker an Bord hat."

Kontakt:
keine Informationen

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Der Meltemi aus Norden zwingt die Luft zum Aufsteigen, dabei kühlt sie sich ab und Feuchtigkeit kondensiert (s. Bild unten rechts). Auf der Südseite des Gebirges fällt sie wieder nach als trockener, warmer Luftstrom nach unten: Ein Effekt wie beim Föhn in den Alpen. In den Sommermonaten ist Ikaria dem in dieser Gegend aus Nordwest bis West wehenden (Meltemi) (Etesien) ausgesetzt, und stellt damit ein anspruchsvolles Revier dar. Abendlicher Tau ist ein recht sicheres Zeichen dafür, dass am nächsten Tag wenig oder gar kein Wind ist. Umgekehrt ist es auch ein sicheres Indiz, dass wenn der nasse Niederschlag an Deck nach einigen Tagen Tau ausbleibt, der Meltimi wiederkommt. Im Winter kann es zu heftigen (!) Stürmen bis zur Orkanstärke kommen.

Weblinks:
Agios Kirikos in Wikipedia
Taxifahren in Griechenland
Aktueller Wind in Agios Kirykos

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!
Schlagwörter: Agios Kirykos, Ikaria, Griechenland, Anlegesteg, Koordinaten, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Wetter Agios Kirykos
Lage Ikaria Lage Ikaria
(Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!
Häfen auf Ikaria Häfen auf Ikaria
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Agios Kirikos Hafenplan Hafen Agios Kirikos
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Agios Kirikos Hafen Agios Kirikos Hafen
(Bild: KWO Tsoumenis)  Großbild klick!
Die neue Marina Die neue Marina
(Bild: Michael Konz / ESYS)  Großbild klick!
Hafen Kirykos, im Hintergrund Phourni Hafen Kirykos, im Hintergrund Phourni
(Bild: Peter Roth / ESYS)  Großbild klick!
Agios Kirikos Kirche (Ansteuerungshilfe) Agios Kirikos Kirche (Ansteuerungshilfe)
(Bild: G.Giann)  Großbild klick!
Denkmal des Ikarus auf dem Fährkai Denkmal des Ikarus auf dem Fährkai
(Bild: argyris angelopoulos)  Großbild klick!
Felsenküste mit Kiesbucht Felsenküste mit Kiesbucht
(Bild: argyris angelopoulos)  Großbild klick!