EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Kroatien:
ACI Marina Piskera / Norddalmatien

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Blick von Piskera nach Panitula Vela
Blick von Piskera nach Panitula Vela (Bild: nn)  Großbild klick!
Piskera ist eine kleine und unbewohnte Insel in den Kornaten in Norddalmatien. Sie lst fast kahl, selbst die Macchia ist selten. Die Insel ist gute vier Kilometer lang und 800 Meter breit, die Fäche beträgt 2.66 Kilometer².



ACI Marina Piskera
43° 45.325' N 015° 20.901' E
Die ACI Marina Piskera liegt zwischen den Inseln Piskera und Panitula Vela, vor der Küste von Norddalmatien. Die Marina bietet bei Bora guten Schutz. Bei südlichen Winden entsteht Schwell. Sie ist vom 1. April bis zum 01. November geöffnet.

Die Marina verfügt über 120 Wasserliegeplätze, die Wassertiefe an den Stegen beträgt 2,5-3,5 m. Alle Liegeplätze sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet. Die Versorgung der Schiffe mit Wasser und Strom ist beschränkt. Wasserlieferung erfolgt in der Zeit von 08 bis 10 Uhr morgens und Strom von 08 bis 12 Uhr und von 18 bis 24 Uhr.

Die Insel Piskera oder Jadra ist ein Teil des Nationalparks Kornati. In den Nationalpark Kornati läuft man am häufigsten vom Norden (Proversa Mala und Proversa Vela) oder vom Süden zwischen dem Kap Rt Opat und der Insel Smokvica ein. Aus Richtung Proversa bis zur ACI Marina Piskera fährt man durch eine Reihe von Passagen zwischen vielen Inseln und Inselchen. Der interessanteste Teil der Kornaten, die bekannten Kliffe, erstrecken sich an den westlichen Teilen einzelner Inseln, während die schönsten auf den Inseln Mana und Ra?ip vorhanden sind. Etwas südlicher liegt die Insel Piskera.

Navigation: An der Westküste von Piskera befindet sich die Insel Panitula Vela, auf der die ACI Marina Piskera liegt. Vor der Einfahrt in die Marina liegen noch die Insel Panitula Mala und das Riff ?kanji. Vom Norden oder Westen kommend, ist die Durchfahrt zwischen dem Riff Skanji und der südlichen Landspitze der Insel Panitula Vela bei 7m Wassertiefe sicher. Von der nordwestlichen Seite ist die Zufahrt der Marina zwischen den Inseln Panitula Vela und Piskera flach und wegen verstreuter Klippen gefährlich. Die südliche Landspitze der Insel Panitula Vela (N 43°45,4' E 15°21,2') kann bei der Navigation behilflich sein. Aus Richtung des Rt Opat kommend, ist die Zufahrt der ACI Marina Piskera etwas einfacher. Als Landmarke dient die südliche Landspitze der kleinen Insel Veseljuh (N 43°45,8' E 15°22,4'), hinter der sich ein Kanal zwischen Lavsa und Piskera erstreckt. Sobald man den Kanal passiert hat, kommt die Marina in Sicht.

Die Marina war noch vor zwanzig Jahren für eine intakte Pfanzen- und Tierwelt bekannt. Dieser positev Aspekt hat natürlich auch mehr Segler angelockt. Bei der Infrastruktur jedoch hat sich nix getan. Heute besteht der Grund des Marina aus grauem, stinkenden und lebensfeindlichem Schlick. Über der ganzen Marina liegt der Geruch von Fäulnis und Fäkalien ...

Service / Sonstiges: Rezeption, Wechselstube. Das Marina-Restaurant ist nicht sehr zu empfehlen, besser istdas Restaurant auf der anderen Seite (man kann sich abholen lassen. Telefon, Sanitäranlagen (WC und Duschen), Lebensmittelgeschäft. In Zaglav auf der Insel Dugi Otok, 12 sm entfernt, befindet sich die nächste Tankstelle.

Alexey Lysenkov schreibt: "Das mit dem Geruch könnten wir nicht ganz nachvollziehen. Die Preise für ein 39-Fuß Cat waren sogar die niedrigsten von allen, und dies inklusive den Kornati-Park-Ticket. Das Restaurant war nicht günstig, aber gut."

Kontakt:
ACI Marina Piskera, HR - 22242 Jezera
Tel +385 91 470 0091
Fax +385 91 470 0092
UKW-Kanal: 17
E-Mail: m.piskera [at] aci-club.hr

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestral und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der Shirokko oder Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten, erhebt dabei die Meeresoberfläche und bringt Salztropfen; manchmal erreicht sie Orkanstärke. Der Tramontana weht vom Norden, geht dabei oft in Bora über. Im Sommer kann es plötzlich und unvorhersagbar zu der gefürchteten Nevera kommen.




Weblinks:
ACI-Marinas
Aktueller Bora-Index

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: ACI Marina Piskera, Kroatien, Kornaten, Dalmatien, Adria, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Seekarte, Panoramafoto, Wetter Piskera

Lage Piscera Lage Piscera
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Hafenplan Marina Piskera Hafenplan Marina Piskera
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!
Luftbild Marina Piskera
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!
Blick auf die Marina Blick auf die Marina
(Bild: Elvi11)  Großbild klick!
Seekartenausschnitt Piskera Seekartenausschnitt Piskera Großbild klick!
ACI-Marina Piskera ACI-Marina Piskera (Bild: xkremen)  Großbild klick!