EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Marina Oeiras / Westküste Portugal

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Die Kleinstadt Oeiras (etwa 35.000 Einwohner, 2011) liegt an der Westküste von Portugal . Die Stadt liegt am rechten Ufer der Mündung des Tejo und 15 Fahrminuten von Lissabon entfernt und befindet sich in der Nähe der Strände von Estoril und Sintra.



Marina Oeiras / Westküste Portugal
38° 40.580' N 009° 18.969' W
Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 294 Plätze für Yachten bis zu 21 Meter LÜA auf bis Meter Wassertiefe. Oeiras ist ein Port of Entry, d.h. es sind alle Behörden vorhanden, welche eine Ein- oder Ausreise ermöglichen.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen gibt es nur im Südwesten der Hafeneinfahrt: Das Areal de Bugio ist mit grünen Leuchttonnen und einem Nord-Kardinalzeichen, sowie dem Leuchtturm auf der Festung São Lourenço do Bugio gekennzeichnet. Zusätzlich kann man sich an der Festung São Julião da Barra am Festland orientieren, welche auch ein rotes Feuer trägt. Eine halbe Seemeile weit liegt die Einfahrt der Marina. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits befeuert . Angelegt wird an Schwimmstegen mit Fingern .

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Marina des Hafens ist urban geprägt und dicht bebaut. Im Außenbereich besteht sie aus langen Sandstränden, aber auch aus felsiger Steilküste . Das Land dahinter ist hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt. Erst dahinter, 15 Kilometer weit im Hinterland liegen die bewaldete Berge der Serra de Monchique .

Service / Sonstiges: Duschen/WC (auch behindertengerecht), Strom/Wasser am Steg, Tankstelle, Restaurant, Werft, Kran, Restaurant, Schiffszubehör, Einkaufen: Kleiner Supermarkt Pingo Doce in etwa 15 Min. zu Fuß erreichbar, riesiger Supermarkt mit dem Shutttle der Marina, 2016 für 14,7 m € 44. Zur Begrüssung gab es eine Karte von Oeiras mit eingezeichnetem Supermarkt und Karte von Lissabon. Shuttle Service zu fairen Preisen zum Einkaufen / Bahnhof / Flughafen. WLAN. Trockner /Waschmaschine jetzt je 2 Euro, Waschpulver vorhanden, sogar ein Bügelbrett. Das große Meerwasserschwimmbad kann ohne Einschränkung genutzt werden - Eintritt sonst 5-8 Euro für Erw. Sehr hilfsbereites Personal, vermitteln Mechaniker, bei Problemen mit dem WLAN auch Nutzung des PCs im Office angeboten, Dokumente ausgedruckt. Jeden Morgen pro Kopf 2 frische Brötchen an Bord. Eine Mitarbeiterin spricht auch Deutsch, der Rest Englisch. Der Hafen hat die Blaue Flagge für besonderes Engagement im Bereich Umwelt bekommen.

Maria Wadsworth schreibt im August 2017: "Die Hafeneinfahrt ist ziemlich eng. Wir kamen herein und hatten am Vortag telefoniert, als wir dachten, wir könnten vielleicht direkt an einen Liegeplatz gehen. Es wurde uns gesagt, dass wir nur zum Begrüßungsponton (auch zum Tankponton) kommen sollten, und sie würden uns einen Liegeplatz zuweisen. Die Strömungen sind hier heftig, also pass auf. Freundliches Personal, das gut Englisch spricht"

MichaelK schreibt 2014: "Verbrachte dort zwei Nächte 08/2014. Sehr angenehmer und günstiger Yachthafen (45 €/Nacht). Die Wäscherei ist sehr günstig (1,50 €) und sie liefern jeden Morgen frisches Brot kostenlos an Ihrem Boot. Die Nutzung des angrenzenden Pools scheint ebenfalls enthalten zu sein, obwohl wir es nicht ausprobiert haben. Das Cafe Sport an der Mündung des Yachthafens (einige Nachfahren von Horta?) Serviert die beste Fischsuppe, die wir je hatten. "

Kontakt:
Porto de Recreio de Oeiras, Estrada Marginal ? Praia da Torre , 2780-267 Oeiras - Portugal
Tel:+351 214 401 510
Fax:+351 214 401 515
Web: http://portoderecreio.oeirasviva.pt/
Mail: porto.recreio@oeirasviva.pt

VHF Kanal 09, 16

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack In den Sommermonaten reicht das Azorenhoch oft bis zur iberischen Halbinsel. An der portugiesischen Atlantikküste stellt sich dann eine stabile Nordwindströmung ein. Hitzetiefs über Spanien verstärken diesen Effekt. Hinzu kommen teilweise starke tageszeitliche thermische Winde . Sie wehen an der Westküste am Spätnachmittag aus Nord mit bis zu sieben Beaufort.
Starke Sommerhitze stellt sich in der Regel immer nur für wenige Tage ein, wenn statt der kühlen Winde vom Atlantik der sogenannte Levante aus Afrika bläst.




Weblinks:
Oeiras in Wikipedia
Medien in der Kategorie Oeiras

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Schlagwörter: Marina Oeiras, Westküste Portugal, Anlegesteg, Steganlage, Yachthafen, Hafenplan, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Film, Wetter Oeiras
Lage Oeiras Lage Oeiras
(Bild: NordNordWest / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Marina Oeiras Hafenplan Marina Oeiras
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Luftbild Marina Oeiras Luftbild Marina Oeiras
(Bild: marinas.com) Großbild klick!
Oeiras: Einfahrt in die Marina Oeiras: Einfahrt in die Marina
(Bild: M/S Fram 02) Großbild klick!
Orientierungshilfe: Festung São Julião da Barra Orientierungshilfe: Festung São Julião da Barra
(Bild: Edgar Jiménez) Großbild klick!
Oeiras: Leuchtfeuer auf dem Festungsturm Oeiras: Leuchtfeuer auf dem Festungsturm
(Bild: F Mira) Großbild klick!
Sandstrand an der Festung Sandstrand an der Festung
(Bild: Adriao Großbild klick!
Oeiras: Farol do Bugio Oeiras: Farol do Bugio
(Bild: Daniel Feliciano) Großbild klick!