EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Hafen Playa Santiago / Gomera

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Der Ort Playa Santiago (auch Playa de Santiago) liegt auf La Gomera / Kanarische Inseln . Das ursprüngliche kleine Fischerdorf erlebte seinen ersten Aufschwung ab Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen umfangreichen Anbau von landwirtschaftlichen Produkten wie Bananen und Tomaten, die auch zu einem Ausbau der lokalen Industrie und Infrastruktur mit Konservenfabriken und Häfen führte. Mit den Niedergang der Landwirtschaft erfolgte in den 1990er Jahren eine Umorientierung auf den Tourismus. In Playa Santiago gibt es einen Kiesstrand aus Lavagestein, da La Gomera vulkanischen Ursprungs ist. Die Meeresströmungen ermöglichen indessen kaum ein Schwimmen im Meer, da es aufgrund Unterströmung für ungeübte Schwimmer viel zu gefährlich ist. Am anderen Ende des Hafens existiert eine Ladenzeile. Der eigentliche Ortskern liegt zwischen den Bergen. Vom Ort aus führt ein Wanderweg über den Bergrücken oberhalb des Hafens.

Angrenzend an das auf dem Bergrücken gelegene Hotel Jardin Tecina, welches durch einen in den Fels gebauten, nur von Hotelgästen mit Karten-Zimmerschlüssel benutzbaren Fahrstuhl mit dem Tal verbunden ist, liegt am Ende dieses Ortskerns das zum Hotel gehörende Meerwasser-Schwimmbad mit Poolbar und angrenzendem Restaurant, welches zu den angegeben Öffnungszeiten auch von nicht zum Hotel gehörenden Gästen genutzt werden kann. Die Felswand bietet zahlreichen auf der Insel vorkommenden Seevögeln eine gute Nist- und Brutmöglichkeit, allen voran die Gelbschnabelsturmtaucher, deren Rufe wie das Geschrei von Babys klingen, sowie Seeschwalben und Weißkopf-Seeadler. Vereinzelt werden vor der Küste Delfine gesichtet.



Hafen Playa Santiago / Gomera
28° 1.605' N 017° 11.741' W
Der Hafen "Puerto de Playa Santiago" liegt im Süden von La Gomera und verfügt über etwa 100 Liegeplätze für Yachten bis zwanzig Meter LÜA auf drei bis acht Meter Wassertiefe. Playa de Santiago ist ein ehemaliger Fischerort und Golf- und Wanderliebhaber kommen hier ebenfalls auf Ihre Kosten. Im Süden der Insel scheint oftmals die Sonne auch wenn ganz Gomera bedeckt ist.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Riffe oder Untiefen im Ansteuerungsbereich gibt es nicht. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseits befeuert.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich des Hafens ist locker bebaut. Sie besteht aus felsiger Steilküste und im Scheitel aus dunklem, grobem Sandstrand. Das Land dahinter ist bergig und wird landwirtschaftlich genutzt. Keine zwei Kilometer westlich liegt der Airport der Insel, die Flieger sind deutlich hörbar. Landeinwärts liegen spärlich bewachsene Berge.

Service / Sonstiges: Restaurant, Hotel, Travellift 70t, Slip, Kran, Arzt, Bankautomat, Post, Bandestrand angrenzend

Kontakt:
Tel: +34 922 895 275
Fax: +34 922 895 906
Mail: puertoplayasantiago [at] puertoscanarios.es

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Vorsicht in der Meerenge zwischen Teneriffa und La Gomera. Insbesondere in der Nähe der Nordküste La Gomeras kommt es mitunter zu starken Kap- und Düseneffekten, die zusätzliche 2 bis 3 Bft. ausmachen können. La Gomera liegt in der Passatzone, die vom Azorenhoch verursacht wird.
Um Nordost spielende Winde rund um Gormera wehen einen Großteil des Jahres mit erträglichen Stärken zwischen 3 und 6 Bft, die sich in Küstennähe enorm verstärken. Ihre größte Konstanz und Stärke erreichen sie im späten Sommer (August) und im Winter (Januar/Februar). Die stärksten Störungen und Unregelmäßigkeiten erfahren sie im Herbst (Oktober/November) und Frühjahr (März bis Mai). Zu diesen Zeiten sind heiße Ost- bis Südostwindlagen (Schirokko, Harmattan) sowie lange Flautenperioden und westliche Schlechtwetterlagen am ehesten möglich. In den Wintermonaten, wenn das Azorenhoch von einem Tief verdrängt wird, kann es Südstürme bis 35 Knoten geben. (Windkarte Kanaren) .

Windvorhersage Playa Santiago


Weblinks:
Playa Santiago in Wikipedia
Webcam Playa Santiago
Medien in der Kategorie Playa Santiago

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Hafen Playa Santiago, Gomera, Spanien, Hafenhandbuch online kostenlos, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Hafenhandbuch, Hafenführer, Hafeninformationen, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Webcams, Film, Wetter Playa Santiago
Lage Playa Santiago Lage Playa Santiago
(Bild: Openseamap / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Playa Santiago Hafenplan Hafen Playa Santiago
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Hafeneinfahrt Playa Santiago Hafeneinfahrt Playa Santiago
(Bild: Manfred Wendl / ESYS) Großbild klick!
Hafen Playa Santiago Hafen Playa Santiago
(Bild: Steffen 962) Großbild klick!
Playa Santiago: Meerwasser-Schwimmbad Playa Santiago: Meerwasser-Schwimmbad
(Bild: Tony Hisgett) Großbild klick!
Playa Santiago: Dauerlieger Playa Santiago: Dauerlieger
(Bild: Manfred Wendl / ESYS Großbild klick!
Playa Santiago: Innenseite des massiven Wellenbrecchers Playa Santiago: Innenseite des massiven Wellenbrecchers
(Bild: Manfred Wendl / ESYS) Großbild klick!