EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Spanien:
Puerto del Rosario / Fuertevetura

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt) !


Follow ESYS
Puerto del Rosario / Fuerteventura Panorama
Puerto del Rosario / Fuerteventura Panorama (Bild: CanariasPanoramicas) Großbild klick!
Puerto del Rosario ist seit 1860 die Hauptstadt der Kanareninsel Fuerteventura . Den Namen Puerto del Rosario gibt es erst seit den 1950er Jahren. Der Name Puerto de Cabras (Ziegenhafen) wurde in Puerto del Rosario (Hafen von Rosenkranz), nach der Kirche im Ort, umbenannt. Das Tal südlich der Hauptstadt heißt auch heute noch Barranco de Cabras.

Heute ist Puerto del Rosario das Verwaltungszentrum der gleichnamigen Gemeinde und gleichzeitig der gesamten Insel Fuerteventura. Es gibt ein Museum in dem Gebäude, in dem der Schriftsteller Miguel de Unamuno lebte. Dort wird gezeigt, wie das Leben zu dieser Zeit auf Fuerteventura gewesen ist.

Etwas südlich sieben Kilometer von der Hauptstadt liegt der internationale Flughafen Fuerteventura (Aeropuerto del Matorral) . Hier werden Linien- und Charterflüge in viele Länder Europas abgefertigt. Außerdem verkehren hier die regionalen Flugzeuge zu den Nachbarinseln.

Der Seehafen ist der größte Umschlagort der Insel. Am 22. September 2007 wurde er zum offiziellen Schengenhafen. Danach wurden Grenzkontrollen zur Aus- und Einreise aus und in die Europäische Union eingerichtet. Das hat Auswirkungen auf die Wirtschaft der Insel und auf einige Schifffahrtslinien. Anlass war die neue direkte Fährverbindung zum marokkanischen Hafen Tarfaya, die seit Anfang 2008 von der Reederei Naviera Armas betrieben wurde. Diese wurde allerdings für unbestimmte Zeit unterbrochen, als die Autofähre Assalama am 30. April 2008 vor Tarfaya sank.



Marina Puerto del Rosario
28° 29.629' N 013° 51.415' W
Die Marina ist nur klein (50 Liegeplätze, bis 12 Meter LÜA) und wird von Yachten meist angelaufen um Reparaturen auszuführen oder sich zu versorgen. Es gibt einen recht rührigen Segelverein, der Jugendausbildung betreibt und Regatten veranstaltet. Gegen Süden ist der Hafen offen, deshalb gibt es bei Winden aus Süd naturgemäß Schwell. Nördlich der Hafenmole können Yachten längsseits gehen oder an den Schwimmstegen anlegen. Der Hafen wird auch von Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

Navigation: Die Ansteuerung ist tagsüber und bei Nacht problemlos möglich. Als gute Ansteuerungshilfe dient tagsüber der gut sichtbare Leuchtturm Punta Gaviota und die Häuser der Stadt. Nachts ist die Hafeneinfahrt befeuert. Man kann auch die Lichter des Airports peilen.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Tankmöglichkeit Benzin Diesel Gas, Restaurant / Lokal, Bord-Werkstatt, Motoren-Werkstatt, Supermärkte in der Stadt, Strom/Wasser am Steg, Waschsalon, Segelmacher, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Kran, Travellift, Arzt, Bank, Post

Kontakt:
Puerto del Rosario, Fuerte Ventura (Spain)
Tel: 0034 928 850 157
VHF Kanal 9

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack Fuerteventura liegt in der Passatzone, die vom Azorenhoch verursacht wird. Lediglich in den Wintermonaten, wenn das Azorenhoch von einem Tief verdrängt wird, kann es Südstürme bis 35 Knoten geben.
Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm. Das Meer gleicht die Temperaturen aus und die Passatwinde halten die heißen Luftmassen aus der nahen Sahara weitgehend (gelegentlich zeigt sich der Scirocco) fern. Fuerteventura ist mit 147 mm pro Jahr im Kanarenvergleich sehr niederschlagsarm. Die Wolken ziehen darüber hinweg, weil die Berge zu niedrig sind. Ein besonderes Wetterphänomen ist der Scirocco, in Spanien auch Leveche genannt, ein heißer Südostwind aus der Sahara. Während des Scirocco steigt die Temperatur manchmal sprunghaft um 10 °C und die Luft wird extrem trocken. Der Wind bringt neben feinem Sand, der den Himmel verdunkelt und die Sicht auf 100 bis 200 Meter senkt, auch afrikanische Wanderheuschrecken sowie andere Insekten mit sich. Beim letzten Wetterphänomen im Jahre 2003, dem so genannten Calima, konnte man nachts, wegen der vielen Insekten, kaum die Straßenbeleuchtungen erkennen.




Weblinks:
Puerto del Rosario in Wikipedia
Webcam Puerto del Rosario
Medien in der Kategorie Puerto del Rosario

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Puerto del Rosario, Fuertevetura, Kanararische Inseln, Spanien, Online-Hafenhandbuch Spanien, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Puerto del Rosario
Lage von Puerto del Rosario Lage von Puerto del Rosario
(Bild: Openseamap) / Walter) Großbild klick!
Hafenplan Puerto del Rosario Hafenplan Puerto del Rosario
(Bild: Google Earth / Walter) Großbild klick!
Luftbild Puerto del Rosario Luftbild Puerto del Rosario
(Bild: Thomas Fietzek) Großbild klick!
In der Marina In der Marina
(Bild: fatzi) Großbild klick!
Optis am Slip Optis am Slip
(Bild: Frank Vincentz) Großbild klick!
Ankern vor der Marina Ankern vor der Marina
(Bild: Edith Roloff / ESYS) Großbild klick!