... Online-Hafenhandbuch Griechenland: Hafen Mericha auf der Insel Kythnos


EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Mericha / Kythnos

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Follow ESYS
Mericha / Kythnos, südliche Ägäis, Hafenpanorama
Mericha / Kythnos, südliche Ägäis, Hafenpanorama  (Bild: Name nicht darstellbar)  Großbild klick!
Mericha ist der Haupt- und Fährhafen der Insel und liegt an der Westküste der Kykladeninsel Kythnos (Ägäis / Süd) in einer tief einschneidenden Bucht. Es ist es ein recht beschaulicher Ort.



Mericha
37° 23.729' N 024° 23.385' E
Der Hafen bietet am Kai 15 Plätze für Yachten bis zu 18 Meter LÜA auf drei Meter Wassertiefe.

Mericha ist der Haupt- und Fährhafen der Insel und hat eine kurze Mole. Die letzten Plätze links (vom See aus kommend) sind ziemlich gefährlich. Die Schnellfähre legt unmittelbar daneben an. Sie produziert eine immense Strömung quer zur Yacht.
Trotzdem ist es ein recht beschaulicher Ort, in dessen Hafen es jedoch schnell eng werden kann. Man geht mit Buganker und Heckleinen an die Pier, wobei die Markierungen (blaue Tafel) für den für die Fähren freizuhaltenden Bereich zu beachten sind. Diese manövrieren in dem für sie knappen Platzangebot und (wie für die Segler) auch für sie seitlich einfallenden Wind mit zuweilen recht happigem Maschineneinsatz. Darüber hinaus kann man in der Hafenbucht - dabei den Manöverbereich der Fähren beachten - oder je nach Wetter in den seitlichen Einbuchtungen frei ankern.
An der Mole ist der Platz für Yachten markiert. Der nordwestliche Teil ist für die Fähren, der südöstliche für die Fischer reserviert. Wer kann, sollte soweit südöstlich wie möglich festmachen, und die Kette richtig durchholen, da einige der Fähren wie die Teufel fahren. Wir lagen zwei Tage dort und an beiden Tagen haben Yachten Bruch gemacht, weil 'das Wasser im Hafen gekocht hat'. Jetzt aber ist der neue Fährkai außerhalb fertig, es gibt kaum noch Schwell durch Fähren.
Quelle: Andre Tornow, FU-Berlin

Ankern ist inmitten des Hafens ist auf 4-5 Meter Wassertiefe möglich. Ankergrund ist gut haltender Schlick.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts problemlos. Lediglich bei einer Ansteuerung von Süden sollte man die vorgelagerte Kleininsel Nissos Mericha außen umfahren. Riffe oder Untiefen gibt es nicht. Als Ansteuerungshilfe kann tagsüber der Ort mit seinen weißen Häusern und das gut sichtbare Windrad dienen. Nachts ist die Hafeneinfahrt backbords rot befeuert (zeitweise).

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Mericha besteht aus Felsen mit vereinzelten Buchten mit Kiesstrand. Dahinter liegen mittelhohe fast kahle Berge.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Diesel per LKW, große Auswahl an Restaurants und Tavernen (Wirte helfen gern beim Anlegen), Cafes, Einkaufsmöglichkeiten, morgens fangfrischer Fisch von den Fischkuttern, Supermarkt, Strom/Wasser am Steg, Arzt, Bank, Post

Anita Stegmaier schreibt am 05.10.2021: "Bei unserem Besuch jetzt im September 2021 haben wir erfreut festgestellt, dass auf der gegenüberliegenden Seite der Hafenpier ein Schwimmsteg für etwa 10 Yachten angelegt wurde. Dieser Schwimmsteg wird dann 'in Betrieb genommen', wenn die Hafenpier voll belegt ist. Der seit einigen Jahren tätige freundliche Hafenmeister weist einem einen Platz zu. "

Kontakt:
Merichas Dimotiiki Marina, GR 84600 Merichas

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt



windsack Im Sommer weht hier tagsüber der Meltemi, er kann durchaus auch Sturmstärke erreichen und das bei wolkenlosem Himmel. Abends schläft er meist ein. Sollte er das nicht tun, ist das ein Zeichen dafür das er am nächsten Tag um so heftiger weht. Abendlicher Tau ist ein recht sicheres Zeichen dafür, dass am nächsten Tag wenig oder gar kein Wind ist.


Weblinks:
Kythnos in Wikipedia
Aktueller Wind in Mericha

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!

Schlagwörter: Mericha, Merichas, Kythnos, Griechenland, Anlegesteg, Koordinaten, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Lagekarte, Filme, Wetter Mericha

Lage von Mericha Lage von Mericha
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!
Hafenplan Hafen Mericha Hafenplan Hafen Mericha
(Bild: Google Earth / Bearbeitung: Walter) Großbild klick!
Ansteuerung Mericha Ansteuerung Mericha
(Bild: Panagiotis Xanthos)  Großbild klick!
Yachtkai neben dem Fähranleger Yachtkai neben dem Fähranleger
(Bild: Nick Gent)  Großbild klick!
Die Bucht von Mericha Die Bucht von Mericha
(Bild: G.Giann)  Großbild klick!
Tavernen am Strand Tavernen am Strand
(Bild: Name nicht darstellbar)  Großbild klick!
Ankern im Hafen Ankern im Hafen
(Bild: Swtiria)  Großbild klick!