EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Segeln in Griechenland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!

Chartercheck

Rhodos Mandraki Panorama (Bild: UdoSm.the2nd)  Großbild klick!




Griechische Reviere:  Ägäis Nord  Ägäis Süd  Argolischer Golf  Golf von Korinth  Golf von Patras  Ionisches Meer  Kreta  Peloppones  Saronischer Golf 

Die Gewässer in und um Griechenland zählen zu den attraktivsten Segelrevieren auf der ganzen Welt. Sie sind recht unterschiedlich, aber eines zeichnet sie alle aus: Sie sind sehr windsicher.

Dabei ist das Segeln in Griechenland preislich ungeheuer günstig: Es gibt kaum Marinas, dafür aber unzählige kleine Stadthäfchen, wo keine oder nur Gebühren im einstelligen Eurobereich velangt werden.

Die Vielfalt an Küstenformen und Stränden ist erstaunlich: Felsige Steilküsten, fantastische Sandstrände, einsame Buchten oder pulsierende Promenaden, für jeden ist was da. Man kann unschwer seine ruhige Bucht als auch Party finden.

Legendär ist der Reichtum an antiken Stätten: Historische Stätten aus der Antike, Burgen aus der Zeit der Kreuzzüge, Klöster und Landschaften wie sie verschiedener nicht sein könnten. Was Sie erwartet, sehen Sie auf der Bildleiste rechts.

Griechenland hat trotz seines stark maritimen Charakters einen Gebirgsanteil von 77,9 % und wird daher als Gebirgsland eingestuft. Auf Grund des großen Inselreichtums erzielt Griechenland eine bemerkenswerte Küstenlänge von 13.676 km, wovon etwa 4.000 km auf das griechische Festland entfallen.

Die Ägäis ist das windstärkste Revier und ist daher nicht geeignet für Anfänger. Grund dafür ist der Meltemi, ein Schönwetterwind, der den ganzen Sommer über in der Äagäis weht.

Yachten chartern in Griechenland ist einfach, denn es gibt eine recht gut ausgebaute Charter-Infrastruktur. Griechenland hat aber kaum Marinas, dafür aber viele kommunale Stadthäfen, die Gebühren sind dort recht günstig und man liegt zentral.



Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. An der Küste ist es im Winter sehr mild und es regnet häufig; Schnee fällt nur selten. Die Sommer sind relativ heiß und es gibt nur gelegentlich Sommergewitter. Im Landesinneren ist es vor allem im Winter deutlich kühler und es gibt häufig Nachtfrost, manchmal auch starke Schneefälle. Im Sommer ist es ähnlich wie an der Küste heiß und trocken. Die jährlichen Niederschläge schwanken zwischen 400 und 1000 mm.



Peloponnes  Ionisches Meer  Kykladen  Nördliche Sporaden  Südliche Sporaden und Dodekanes

Ambrakischer Golf  Argolischer Golf  Golf von Korinth  Golf von Patras  Lakonischer Golf  Messenischer Golf  Saronischer Golf 

Kap Maleas  Kap Tainaron  Kap Sounion 

Kanal von Korinth  Die Straße von Samos 

Mitsegelgelegenheit Mitsegelgelegenheit in Griechenland, Türkei und Karibik



Griechische Inseln:  Äegina  Agathonisi  Agios Efstratios  Alimia  Alonissos  Amorgos  Anafi  Andros  Antiparos  Arki  Alimia  Astypalea  Chalki  Chios  Delos  Dokos  Denousa  Erikoussa  Elafonisos  Euböa  Hydra  Ikaria  Imia  Ios   Iraklia  Ithaka  Kalamos  Kalymnos  Karpathos  Kasos  Kastellorizon  Kastos  Kea  Kefalonia  Keros  Kimolos  Korfu  Kos  Kreta  Kytkira  Kythnos  Leros  Lesbos  Lefkas  Leros  Levita  Limnos  Lipso  Meganisi  Milos  Mykonos  Naxos  Nisyros  Othoni  Paros  Patmos  Paxos  Pelagonisi  Peristera  Pharmakonisi  Pholegandros  Phourni  Poros  Pserimos  Rhodos  Samos  Samothraki  Santorin  Sapientza  Schinousa  Seriphos  Sikinos  Siphnos  Skiathos  Skorpios  Skyros  Skopelos  Spetsai  Symi  Syros  Thasos  Tilos  Tinos  Trizonia




Literatur:
Griechische Küsten, Rod Heikel, Edition Maritim, ISBN N 3-89225-294-7, 54 €
Törnführer Griechenland 1, Gerd Radspieler, Delius Klasing, Ionische Inseln, Pelopponnes, 29,90€
Törnführer Griechenland 2, Gerd Radspieler, Delius Klasing, Attikaküste, Petalischer Golf, Südlicher Euböa-Golf, Südteil von Euböa, Kykladen, 29,90 €
Törnführer Griechenland 3, Gerd Radspieler, Delius Klasing, Ostägäische Ineln, Dodekanes, Kreta, 29,90 €
Törnführer Griechenland 4, Gerd Radspieler, Delius Klasing, Nördlicher Euböa-Golf ab Chalkis, Pagasäischer Golf (Volos), Nördliche Sporaden, ISBN 978-3-7688-0573-5, 29,90 €
Hafenführer Griechenland, Axel Kramer - von Kalamaki und Lavrion, vom Großraum Athen, zu den Kykladen, bis Mykonos und Santorin, nach Hydra und zum Süden des Peloponnes, See-Verlag, 29 €.
Hafenführer Griechenland, Axel Kramer - Ionisches Meer, Korfu bis Korinth und Kythira, See-Verlag, 29 €.


Weblinks:
Griechenland in Wikipedia
Seekarten von Griechenland
Taxifahren in Griechenland
Revierinfos Griechenland Skipperguide
Geschichte Monemvasias
Download Einkaufsliste, (Word 6.0) alles in deutsch, in griechisch und mit der Angabe, wie es auf griechisch ausgesprochen wird. Von Wolfgang Perkhammer
GPS-Koordinaten Griechenland (ESYS)
Liste der Internetcafés in Griechenland von Yacht-Schmitt.de
IONIMEER.SWP, eine Sammlung vom Waypoints von Manfred Orthmann, direkt ins GPS Ladbar
Exceltabelle ionimeer.xls (Excel 5.0) von Manfred Orthmann

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Segeln in Griechenland, Hauptseite Griechenland, Yachten chartern in Griechenland, Yachtcharter, Revierinformation für Segler, Fahrtensegeln, Tourismus, Ägäis, Ioisches Meer, Navigation, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, seglerinfo, Webcams, Filme



Einteilung Griechenland in Segelreviere
(Bild: Lencer / Walter)  Großbild klick!















Hafeneinfahrt Nafpaktos
(Bild: XRHSTOS 191)  Großbild klick!










Hephaistostempel in Athen
(Bild: Barcex)  Großbild klick!













Kloster Patmos
(Bild: Chris Vlachos)  Großbild klick!











Kykladenarchitektur: Kirche St. Athena in Akrotiri, Santorin
(Bild: Klearchos Kapoutsis)  Großbild klick!











Harfenspieler und Flötenspieler von Keros
(Bild: sailko)  Großbild klick!












Kloster Chozoviotissa (Bild: Metzner / ESYS)  Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]
Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt  AGBs  Bilder in ESYS  Copyright Bilder